Auswirkungen des Ukraine-Kriegs Mehr als zwei Euro pro Liter: Ministerpräsident Hans fordert nun die „Spritpreisbremse“

Von dpa und Marvin Weber | 08.03.2022, 10:00 Uhr | Update am 08.03.202222 Leserkommentare

Der Ukraine-Krieg macht sich an den Tankstellen immer stärker bemerkbar. Noch vor kurzem galt ein Spritpreis von mehr zwei Euro als unwahrscheinlich, jetzt ist er erstmals Realität. Tobias Hans, Ministerpräsident des Saarlands, fordert deswegen nun eine „Spritpreisbremse“.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden