Kanzler zum Ukraine-Krieg Olaf Scholz rechnet mit weiteren Bildern wie in Butscha

Von epd, afp und dpa | 06.04.2022, 15:15 Uhr

Bundeskanzler Olaf Scholz bezeichnet die Ermordung von Zivilisten in Butscha als Kriegsverbrechen und rechnet mit „weiteren solcher Bilder“ im Ukraine-Krieg. Die Beschlagnahme von Vermögenswerten im Zuge von Sanktionen gegen Russland soll durch ein neues Gesetz einfacher werden.

Sie haben bereits einen Zugang?
Jetzt ohne Abo weiterlesen!
6 Artikel kostenlos lesen
Jetzt kostenlos registrieren und diesen sowie fünf weitere Artikel frei lesen.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Hier starten
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche