Russische Wahl in der Ukraine „Wahlbeobachter“ bei Scheinreferenden: Deutscher Manager ist Job los

Von dpa | 26.09.2022, 13:43 Uhr 4 Leserkommentare

Ein deutscher Energiekonzern-Manager fungierte als „Wahlbeobachter“ bei den Scheinreferenden der Russen in der Ostukraine. Nun bekommt er die Konsequenzen zu spüren.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche