Kommandeure seien Schuld Russische Elite-Einheit verliert 300 Soldaten in vier Tagen

Von Laurena Erdmann und dpa | 07.11.2022, 17:50 Uhr 2 Leserkommentare

Eine russische Einheit soll innerhalb von vier Tagen 300 Mann bei Kämpfen verloren haben. Die Soldaten seien tot, verwundet oder würden vermisst. Das russische Verteidigungsministerium bestreitet das Ausmaß des Vorfalls.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche