Nicht mehr „Klein-Russland“ Oligarchen geflohen: Was macht die Luxusinsel St. Barth nun?

Von Julia Skaberna | 27.07.2022, 14:24 Uhr

Saint-Barthélemy ist das Paradies der Superreichen. Die Insel liegt in der Karibik und wurde vor allem von russischen Oligarchen mit ihren Super-, Mega- und Gigajachten besucht. Doch seit Anfang des Ukraine-Kriegs sind sie verschwunden.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden