Vorverkauf beginnt am Montag SV Meppen erwartet Werder Bremen am 6. Oktober

Von Uli Mentrup

Werder Bremen setzte sich beim Test vor einem Jahr mit 2:0 in Meppen durch. Das Foto zeigt  Luca Caldirola und Niklas Moisander im Duell mit SVM-Abwehrspieler Dennis Geiger (v.l.). Foto: ScholzWerder Bremen setzte sich beim Test vor einem Jahr mit 2:0 in Meppen durch. Das Foto zeigt Luca Caldirola und Niklas Moisander im Duell mit SVM-Abwehrspieler Dennis Geiger (v.l.). Foto: Scholz

Meppen. Bundesligist Werder Bremen kommt erneut ins Emsland. Die Mannschaft von Trainer Alexander Nouri tritt am Freitag, 6. Oktober, um 18.30 Uhr in der Hänsch-Arena gegen den SV Meppen an.

Der ursprünglich für den Tag geplante Test beim niederländischen Ehrendivisionär Heracles Almelo wurde nach Aussagen des SVM aus der Planung genommen. An dem Wochenende finden keine Punktspiele statt.

Mindestens zehn Tests seit 1969

Der SV Meppen hat mindestens zehn Testspiele seit 1969 gegen Bremen bestritten. Dabei gab es neun Niederlagen. Zuletzt traten die Hanseaten im August 2016 in Meppen an. Dabei schlug sich der gastgebende Regionalligist wacker, verlor nach Gegentoren von Johannes Eggestein und Sambou Yatabare vor 5484 Zuschauern nur mit 0:2. „Mit der ersten Halbzeit bin ich allemal zufrieden. Wir haben den Ball gut laufen lassen und uns Szenen herausgespielt“, erklärte SVM-Trainer Christian Neidhart nach der Partie. Auf der Bremen Bank saß damals noch Viktor Skripnik. Dessen Platz hat Alexander Nouri übernommen, der Werder in der vergangenen Saison noch auf Platz acht führte. Neidhart kennt den Coach auch aus dessen vorheriger Zeit beim VfB Oldenburg.

Vierfacher Deutscher Meister

Im heimischen Stadion trat der SVM zuvor im April 2006 gegen den vierfachen Deutschen Meister (1965, 1988, 1993, 2004) und Europapokalsieger der Pokalsieger (1992). Vor 8000 Besuchern unterlagen die Blau-Weißen mit 0:4. Für Bremen überwanden Nelson Valdez (2), Jelle van Damme und Martin Harnik Torwart Marcus Antczak.

1978 einziger SVM-Sieg

Den einzigen Sieg in einem Test gegen Werder feierte der SVM im September 1978: Das Team von Trainer Hans-Dieter Schmidt siegte durch Tore von Peter Höfer und Franz-Josef Ripke 2:1. Nationalspieler Uwe Reinders traf für die Hanseaten, deren Trainer Wolfgang Weber seinen Torwarten Dieter Burdenski und Albert Voß eine starke Vorstellung bescheinigte. 2013 unterlag Werder in Meppen dem niederländischen Ehrendivisionär Ajax Amsterdam mit 2:3 . Für Bremen trafen Joseph Akpala und Nils Petersen, für die Niederländer Daley Blind, Bojan Krkic und Christian Eriksen.

Zurzeit belegt Bremen mit einem Zähler aus drei Spielen den drittletzten Tabellenplatz. Im Team um Angreifer Max Kruse stehen die Neuzugänge Ludwig Augustinsson (FC Kopenhagen), Jerome Gondorf (Darmstadt 98), Jiri Pavlenka (Slavia Prag), Yuning Zhang (West Bromwich Albion) und Ishak Belfodil (Standard Lüttich).

Vorverkauf beginnt Montag

Wie SVM-Geschäftsstellenleiter Daniel Eiken mitteilt, gelten für das Freundschaftsspiel dieselben Preise wie in der 3. Liga. Karten für die Neue Haupttribüne kosten 22, 16 und 10 Euro. Für die Alte Haupttribüne können die Zuschauer die Tickets für 16, 13 und 7 Euro erwerben. Stehplätze kosten10, 8 und 5 Euro. Der Vorverkauf für das Spiel beginnt am Montag (18. September) zu den üblichen Zeiten von 15 bis 18 Uhr in der SVM-Geschäftsstelle an der Lathener Straße. Tickets können nach SVM-Angaben auch über die weiteren bekannten Vorverkaufsstellen und den Online-Shop bezogen werden.