2012 Zweitliga-Torschützenkönig Nick Proschwitz hält sich beim SV Meppen fit

Meine Nachrichten

Um das Thema SV Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Jubeln durfte Nick Proschwitz häufig. Der ehemalige Paderborner hält sich zurzeit beim SV Meppen fit. Foto: imago/Pro ShotsJubeln durfte Nick Proschwitz häufig. Der ehemalige Paderborner hält sich zurzeit beim SV Meppen fit. Foto: imago/Pro Shots

Meppen Seit dem heutigen Donnerstag nimmt der ehemalige Zweitliga-Torschützenkönig Nick Proschwitz an den Trainingseinheiten des SV Meppen teil. Der 31-jährige Mittelstürmer ist zurzeit ohne Verein.

Damit entstehen natürlich Spekulationen, ob der SVM, der in der 3. Liga den letzten Tabellenplatz belegt, an einer Verpflichtung Interesse hat. „Nick ist frei. Mal abwarten, was sich entwickelt“, stellt Trainer Christian Neidhart fest. „Es ist nicht ausgeschlossen.“ Allerdings müsse der Verein dann auch noch klären, welche Möglichkeiten es gebe. Zunächst einmal böten die Emsländer dem Spieler die Gelegenheit, sich fit zu halten. Schließlich habe Proschwitz, der beim Verein angefragt habe, seit Ende Mai nicht mehr mit einer Mannschaft trainiert.

„Ein Kumpel von Vehring“

„Nick ist ein Kumpel von Daniel Vehring“, erläutert Neidhart die Kontaktaufnahme. Denn der SVM-Atletiktrainer und -Physiotherapeut hat schon in der Saison 2009/10 beim FC Vaduz mit Proschwitz zusammengearbeitet. In Liechtenstein traf der Stürmer in 29 Spielen 23-mal und war damit gefährlichster Angreifer der Challenge League

Der in Weißenfels (Sachsen-Anhalt) geborene Fußballer spielte in der Jugend auch für SpVgg Greuther Fürth. Über die U-23-Mannschaften von Hoffenheim, Wolfsburg und Hannover 96 kam er 2009 in die Schweiz. Mit den Jungwölfen traf Proschwitz im Mai 2007 auf den von Alo Weusthof trainierten SV Meppen. Vor 2200 Zuschauern brachte er den Spitzenreiter beim Tabellenfünften in Führung. Am Ende hieß es 3:2 für den Gast. Für Meppen trafen die Niederländer Johan Wigger und René Wessels.

2011 nach Paderborn

Über den FC Thun und ein kurzes Intermezzo beim FC Luzern fand Proschwitz 2011 den Weg zum Zweitligisten SC Paderborn. Für das Team von Trainer Roger Schmidt erzielte er 17 Treffer und wurde gemeinsam mit Olivier Occean (Greuther Fürth) und Alex Meier (Eintracht Frankfurt) Torschützenkönig der Liga.

Mit Hull City in der Premier League

Danach wechselte Proschwitz nach Angaben von tranfermarkt.de für 3,3 Millionen Euro Ablösesumme auf die britische Insel. 2013 stieg er mit Hull City in die Premier League auf. Vor der Rückkehr nach Paderborn spielte er noch bei FC Barnsley, FC Brentford und Coventry City. Für Paderborn erzielte er in 19 Spielen fünf Tore. Nach einer Eskapade im Trainingslager trennte sich der damals von Stefan Effenberg trainierte Zweitligist vom Spieler, der zunächst beim belgischen Erstligisten VV St. Truiden und dann beim niederländischen Ehrendivisionär Sparta Rotterdam anheuerte. Seit dem Sommer ist er arbeitslos.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN