Meppens Torhüter im Interview Jeroen Gies: „Wir haben die drei Punkte als Team erkämpft“

Meine Nachrichten

Um das Thema SV Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Jeroen Gies war mit seinen Glanzparaden der gefeierte Mann. Foto: ScholzJeroen Gies war mit seinen Glanzparaden der gefeierte Mann. Foto: Scholz

Meppen. Torhüter Jeroen Gies bewahrte den SV Meppen vor allem in der ersten Halbzeit gegen den VfR Aalen vor einem Rückstand und wurde anschließend für seine Glanztaten vom Stadionsprecher und den Meppen-Fans gefeiert.

Wie fühlt sich der erste Sieg der Saison an?

Für uns als Mannschaft fühlt sich das 1:0 gegen den VfR Aalen natürlich überragend an. Wir haben heute gesehen, dass wir eine Mannschaft sind, die extrem gut kämpfen kann. Auch nach dem verschossenen Elfmeter von Luka Tankulic haben wir nicht aufgesteckt, sondern immer weitergemacht, nach vorne gespielt und unsere Chancen gesucht. Vor allem in der zweiten Halbzeit haben wir gesehen, was uns stark macht.

Die Fans haben mal wieder für eine überragende Stimmung gesorgt und die Mannschaft lautstark angefeuert. Wie viel Spaß macht es vor einer solchen Kulisse zu spielen, und dann natürlich auch zu gewinnen?

Unsere Fans sind einfach unglaublich. Die Unterstützung hier in der Hänsch-Arena, aber auch bei den Auswärtsspielen ist unglaublich. Wenn man dann auch noch gewinnt, macht es natürlich richtig Bock.

Wie fühlt es sich an, wenn nach einer guten Parade plötzlich das ganze Stadion deinen Namen ruft?

Es ist natürlich immer schön, wenn man eine gute Leistung bringt und diese anerkannt wird, aber für mich ist die Mannschaft das wichtigste. Gerade heute hat man gesehen, wie gut wir als Mannschaft agiert haben. Der Teamgeist in der Truppe stimmt absolut. Wir haben die drei Punkte als Team erkämpft und so etwas zu sehen, freut mich mehr, als im Mittelpunkt zu stehen.

Die Spielerstimmen zum 1:0-Sieg gegen den VfR Aalen

Am Dienstag geht es im NFV-Pokal zum VfB Oldenburg, das nächste Saisonspiel steigt bei Energie Cottbus. Was habt ihr euch für die nächsten Spiele vorgenommen?

Wir wissen, dass wir in der 3. Liga mithalten können. Die Euphorie von heute wollen wir natürlich mit in die nächsten Aufgaben nehmen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN