Mehrere Neuerungen beim SV Meppen LED-Bandensystem feiert Premiere beim Blitzturnier

Meine Nachrichten

Um das Thema SV Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Meppen Nicht nur für die Fußballer des SV Meppen bedeutete das Blitzturnier die Generalprobe für die neue Saison. Auch das neue LED-Bandensystem kam erstmals auf den Prüfstand. Davon verspricht sich der Verein mehr Erlöse, um in der 3. Liga auf Dauer konkurrenzfähig zu bleiben.

Am vergangenen Dienstag waren die einzelnen Module in Kisten ins Stadion geliefert worden. In U-Form standen sie am Samstag im Abstand von zwei, drei Metern zur „alten“ Werbebande vor der Neuen sowie der Nord- und Südtribüne. Also hinter den beiden Toren sowie vor der Neuen Tribüne. Insgesamt etwa 230 Meter lang. Vor der Alten Tribüne, die in der Regel nicht in den Schwenkbereich der Fernsehkameras fällt, befand sich eine herkömmliche Bande.

Bande ist wetterfest

Zum Einsatz kommt ein System mit einer 10-Millimeter-SMD-Outdoor-Bande. Weil sie wetterfest ist, muss sie nicht immer wieder auf- und abgebaut werden.

Neuer Weg des Marketings

SVM-Geschäftsführer Ronald Maul schlägt mit der Bande einen innovativen Kurs ein. „Damit gehen wir in Meppen einen völlig neuen Weg des Marketings“, sagte er bereits im Vorfeld. Bereits im März beim Neujahrsempfang des Vereins in Werlte hatte Maul von einem „Meilenstein für unsere Vermarktung und Entwicklung“ gesprochen. Die LED-Bande sei ein weiterer Schritt zur Professionalisierung. Von der LED-Bande verspricht sich der SV Meppen mehr Erlöse, um in der neuen Spielklasse auf Dauer konkurrenzfähig zu bleiben. „Das ist ein völlig neues Zeitalter, in das der SV Meppen starten wird“, ist sich SVM-Vorstandssprecher Andreas Kremer sicher, dass damit eine technische Revolution in die Hänsch-Arena gebracht wird.

Weitere Neuerungen

Die LED-Bande war im Übrigen nicht die einzige Neuerung beim SVM. Trug die Mannschaft doch zum ersten Mal die neuen Trikots. Zudem wurde der neu gestaltete VIP-Bereich im Stadion eröffnet. Der frühere Pressebereich auf der Neuen Tribüne wurde zu einer VIP-Lounge umfunktioniert. Fortan sitzen alle Journalisten auf der Alten Tribüne. Der SVM-Fanshop befindet sich nun vor der Geschäftsstelle.

HSG setzt auch auf LED

Auch Handball-Zweitligist HSG Nordhorn-Lingen setzt bei seinen Heimspielen eine LED-Bande ein. Seit März 2016 ist sie auf einer Längsseite der Halle aufgebaut und hat das bislang genutzte Rotationsbandensystem im Euregium und in der Emslandarena abgelöst.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN