Mittwoch erster Test in Holtland Ostfriesen freuen sich auf den SV Meppen

Meine Nachrichten

Um das Thema SV Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Wieder im Trikot des SV Meppen: Mirco Born (am Ball) bestreitet mit dem Drittligisten Mittwoch ein Testspiel beim SV Holtland. Foto: ScholzWieder im Trikot des SV Meppen: Mirco Born (am Ball) bestreitet mit dem Drittligisten Mittwoch ein Testspiel beim SV Holtland. Foto: Scholz

Meppen „Die Eindrücke sind sehr positiv“, lautet die Bilanz von Christian Neidhart nach der ersten Trainingswoche des SV Meppen. Am Mittwoch um 19.30 Uhr bestreitet der Drittligist beim SV Holtland in Ostfriesland das erste Testspiel der neuen Saison.

„Die Jungs haben gut mitgezogen“, sagt der Trainer. Auf dem Programm standen große Spielformen und natürlich die Arbeit im Ausdauerbereich. Neidhart ist froh, dass in diesem Jahr anders als nach dem Aufstieg komplette sechs Wochen zur Vorbereitung bleiben.

Nur Gebers nicht im Training

Mit dabei sind Rückkehrer Mirco Born (Leihe SV Sandhausen), die Neuzugänge Deniz Undav (Eintracht Braunschweig II), Marco Komenda (Borussia Mönchengladbach II), Max Wegner (SF Lotte) und Hassan Amin (Waldhof Mannheim) sowie Matthis Harsman, Jannik Hoormann und Sven Goldschmidt (alle JLZ Emsland). Ex-Waldhof-Kapitän Amin (Oberschenkelbeschwerden) wird in Holtland wohl nicht auflaufen. Ihn plagt wie David Vrzogic (Knieprobleme) eine leichte Blessur. Marius Kleinsorge (Schambeinentzündung) und Thilo Leugers (Knieoperation) absolvieren alle Laufeinheiten mit, sie dürften bald ins Mannschaftstraining einsteigen. Fehlen wird Marcel Gebers, der sich wegen einer Entzündung noch in ärztlicher Behandlung befindet.

Kompletter Wechsel zur Pause?

Zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison will Neidhart allen fitten Akteuren Praxis geben. Er denkt über einen kompletten Wechsel zur Pause nach. Die Vorfreude auf den ersten Test ist groß.

„Viele Fans und Freunde in der Region“

Das gilt erst recht für den Gastgeber, der von 800 bis 1000 Zuschauern ausgeht. Der Drittligist habe „viele Fans und Freunde in der Region“, stellt Johann Janßen fest. Der Vorsitzende des SV Holtland, einst Arbeitskollege des Ex-SVM-Fußballers Eberhard Strauch, ist jedenfalls stolz, dass der SV Meppen erstmals seine Visitenkarte beim ostfriesischen Bezirksliga-Aufsteiger abgibt. „Wir haben alles vorbereitet. Die Anlage ist tiptop.“

„Das Deutschland-Spiel können wir nicht sehen“

Gegner des SV Meppen ist eine ostfriesische Regionalauswahl mit 22 Spielen aus zehn Vereinen (Kickers Emden, Germania Leer, GW Firrel, TuRa Westrhauderfehn, TV Bunde, Frisia Loga, SV Großefehn, VfB Uplengen, Viktoria Flachsmeer, SV Holtland), die vom Trainerduo Uwe Welzel (Emden) und Jörn Janssen (Holtland) betreut wird. Der 38-jährige Janssen, der seine Karriere nach mehreren Kreuzbandrissen früh beendete, war für Ihrhove aktiv, als die Concordia Anfang des Jahrtausends noch mit dem SV Meppen in der Oberliga Niedersachsen/Bremen spielte. Seit knapp zwölf Jahren trainiert er den SV Holtland. „Bei uns geht es sehr familiär zu. Wir wollen zusammen Spaß haben“, sagt Vorsitzender Janßen. Dafür will der Gastgeber Mittwoch gemeinsam mit dem SV Meppen sorgen, der nach einer Trainingseinheit anreist. „Das WM-Spiel zwischen Deutschland und Südkorea können wir nicht sehen“, geht die Vorbereitung nicht nur für Neidhart vor.


Testspiele

  • 27. Juni (19.30 Uhr): ostfriesische Regionalauswahl (Holtland)
  • 29. Juni (19.00 Uhr): Haselünner SV (Haselünne)
  • 30. Juni (15.00 Uhr): Blitzturnier mit BV Cloppenburg und Werder Bremen II
  • 4. Juli (19.00 Uhr): SV Wilhelmshaven (Wilhelmshaven)
  • 8. Juli (15.00 Uhr): Heracles Almelo (Herzlake)
  • 10. Juli (19.00 Uhr): PEC Zwolle (Zwolle)
  • 13. Juli (18.30 Uhr): FC Groningen (Norg)
  • 17. Juli (19.00 Uhr): Union Lohne (Lohne)
  • 21. Juli (ab 14.00 Uhr): Blitzturnier mit Stoke City und dem Hamburger SV

3. Liga

27. - 29. Juli: 1. Spieltag

Der Kader (in Klammern die Rückennummern):

Tor:

  • Erik Domaschke (32)
  • Jeroen Gies (1)
  • Matthis Harsmann (12)

Abwehr:

  • Markus Ballmert (15)
  • Marcel Gebers (31)
  • Janik Jesgarzewski (3)
  • Marco Komenda (6)
  • Steffen Puttkammer (22)
  • Jannik Nuxoll (19)
  • Jovan Vidovic (5)
  • David Vrzogic (27)
  • Hassan Amin (7)

Mittelfeld:

  • Thorben Deters (11)
  • Nico Granatowski (9)
  • Thilo Leugers (8)
  • Patrick Posipal (25)
  • Martin Wagner (10)
  • Jannik Hoormann (16)

Angriff:

  • Marius Kleinsorge (20)
  • Leon Demaj (14)
  • Sven Goldschmidt (18)
  • Max Wegner (30)
  • Mirco Born (38)
  • Max Kremer (17)
  • Luka Tankulic (23)
  • Deniz Undav (24)

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN