Erstmals Leistungsdiagnostik SV Meppen: Trainingsauftakt am 18. Juni

Meine Nachrichten

Um das Thema SV Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Zum Trainingsstart in die zweite Drittligasaison erwarten Mario Neumann (l.) und Christian Neidhart die Mannschaft des SV Meppen am 18. Juni. Foto: MentrupZum Trainingsstart in die zweite Drittligasaison erwarten Mario Neumann (l.) und Christian Neidhart die Mannschaft des SV Meppen am 18. Juni. Foto: Mentrup

Meppen. Offiziell startet der SV Meppen nach rund fünfwöchiger Pause am 18. Juni mit der ersten Trainingseinheit in die Saison 2018/19. Doch schon drei Tage zuvor ist eine Leistungsdiagnostik geplant. Auf dem Programm stehen mehrere Tests, drei davon gegen niederländische Erstligisten.

Bei der Leistungsdiagnostik arbeitet der Drittligist mit der Uni Paderborn zusammen. „Es ist das erste Mal, dass wir überhaupt eine Leistungsdiagnostik machen“, erklärt Trainer Christian Neidhart. Die habe vorher nicht in den finanziellen Rahmen gepasst. „Jetzt haben wir die Möglichkeit“, stellt er zufrieden fest. Auch der Nachwuchsbereich vom JLZ Emsland wird einbezogen. Dann, so Neidhart weiter, seien die Daten auch vergleichbar. Die Koordination haben Dieter Barlage vom Vorstand und Sportwissenschaftler Gerd Rosenberg übernommen, der schon mit dem JLZ zusammengearbeitet hat, und auch über Erfahrungen bei Borussia Dortmund und dem Handball-Zweitligisten HSG Nordhorn-Lingen verfügt.

Erster Test in Holtland

Nach dem folgenden freien Wochenende beginnen die Emsländer mit den Vorbereitungen auf die zweite Drittliga-Saison. Vor dem Punktspielstart am letzten Juli-Wochenende (27.-29.) sind mehrere Tests geplant. Sechs stehen bereits fest: Zum Auftakt tritt der SVM am 27. Juni beim SV Holtland in Ostfriesland an. Er trifft dort auf eine regionale Auswahl. Zwei Tage später findet die Begegnung beim Haselünner SV statt.

Gegen Almelo Wiedersehen mit Wormuth

Auf besonderes Interesse dürfte das Spiel gegen Heracles Almelo am 8. Juli in Herzlake stoßen. Denn der niederländische Ehrendivisionär wird zur neuen Saison von Frank Wormuth trainiert. Der 57-Jährige war lange beim DFB engagiert, hat auch die U-20-Nationalmannschaft gecoacht. Er hatte 2008 die Leitung der Hennes-Weisweiler-Akademie übernommen und war zuständig für die Ausbildung zum Fußballlehrer. Zum 64. Lehrgang, dem letzten unter Wormuths Regie, gehörte auch Neidhart, der im März seine Urkunde erhalten hat.

Spiele auch in Zwolle und Groningen

Der SVM setzt seine niederländische Testspielwoche am 10. Juli bei PEC Zwolle fort. Am 13. Juli treten die Blau-Weißen um 18.30 Uhr in Norg gegen den FC Groningen an.

Ein hochklassiger Gegner wird noch gesucht

Nach dem Test beim Bezirksligisten Union Lohne (17.7.) soll noch ein hochklassiger Gegner folgen. „Wir hoffen auf ein Highlight-Spiel“, wollte Neidhart allerdings noch nicht sagen, wer der mögliche Gegner ist. „Wir sind in Gesprächen.“

Trainertreffen auf Mallorca

Bis zum morgigen Mittwoch halten sich Neidhart und Co-Trainer Mario Neumann wie ein Gutteil der Meppener Mannschaft auf Mallorca auf. Allerdings trifft sich das Duo auf der Ferieninsel mit Teilnehmern vom 64. Fußballlehrerlehrgang.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN