Nach roter Karte SV Meppens Keeper Erik Domaschke für zwei Spiele gesperrt

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Erik Domaschke vom Drittligisten SV Meppen wegen unsportlichen Verhaltens für zwei Spiele gesperrt. Foto: Werner ScholzDas Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Erik Domaschke vom Drittligisten SV Meppen wegen unsportlichen Verhaltens für zwei Spiele gesperrt. Foto: Werner Scholz

dpa/nibu Frankfurt/Main. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hat Erik Domaschke vom Drittligisten SV Meppen wegen unsportlichen Verhaltens für zwei Spiele gesperrt.

Das teilte der DFB am Montag mit. Der Keeper hatte am Samstag beim 2:1 beim Chemnitzer FC die Rote Karte gesehen. Domaschke hatte den Platzverweis kassiert, weil er den Ball außerhalb des Strafraums mit der Hand gespielt hatte.

Ob der Platzverweis gerechtfertigt war, konnte er nach dem Spiel im Gespräch mit unserer Redaktion nicht sagen: „Das ist schwierig zu sagen. Ich muss mir das noch mal genau im TV anschauen. Ich glaube, ich habe den Ball mehr an den Bauch als an die Hand bekommen. Aber ich mache ja keine aktive Bewegung. Das ist wirklich schwer.“

Hier finden Sie das Gespräch mit Erik Domaschke