4700 Tickets für Paderborn verkauft SV Meppen knackt die 100.000-Zuschauer-Marke

Meine Nachrichten

Um das Thema SV Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Offiziell kamen bisher 98.226 Zuschauer zu den 14 Heimspielen des SV Meppen. Foto: Werner ScholzOffiziell kamen bisher 98.226 Zuschauer zu den 14 Heimspielen des SV Meppen. Foto: Werner Scholz

Meppen. Fußball-Drittligist SV Meppen wird am Dienstag eine Schallmauer durchbrechen: Beim anstehenden Heimspiel gegen den SC Paderborn (Anpfiff: 19 Uhr) werden die Emsländer die 100.000-Zuschauer-Marke knacken.

Am Montagvormittag schauten Geschäftsführer Ronald Maul und Geschäftsstellenleiter Daniel Eiken noch einmal genau hin. Der Computer vermeldete, dass mit dem Nachholspiel gegen Paderborn offiziell mehr als 100.000 Zuschauer in der laufenden Saison die Tore der Hänsch-Arena passieren werden. Genau genommen sind es aktuell nach 14 Heimpartien 98.226 Zuschauer. „Das macht uns alle natürlich stolz, dass die gesamte Region so hinter der Mannschaft steht“, meinte Maul. Zum Vergleich: Im Vorjahr kamen in der Regionalliga 44.740 Besucher zu den 17 Heimspielen des SVM, im Schnitt also 2632.

Zuschauerschnitt von 7016

Der emsländische Drittligist verfügt in dieser Spielzeit über einen Schnitt von 7016 Zuschauern und kann sich ligaweit auf Platz sieben der Statistik behaupten. Zudem können lediglich die Emsländer, im Spiel gegen den VfL Osnabrück mit 13.286 Fans, und der FC Carl-Zeiss Jena von sich behaupten, das Stadion wenigstens einmal als „ausverkauft“ zu melden. 4426 Zuschauer gegen Unterhaching bedeuteten in Meppen Minuskulisse. Fünf Heimspiele stehen noch aus: gegen Paderborn, Jena, Halle, Lotte und Erfurt.

Krösus Magdeburg

Der kommende Gegner, der SC Paderborn, rangiert zwei Plätze vor den Emsländern mit 121.080 Zuschauern. Noch etwas besser sieht es beim VfL Osnabrück aus, der mit durchschnittlich gut 8.200 Zuschauern pro Spiel auf Rang vier liegt, während die Sportfreunde Lotte mit nur 38.279 Fans auf Platz 16 liegen. Unvergessen das „Auswärtsspiel“ der Meppener im Frimo-Stadion, als rund 4000 Emsländer 2500 Lotteranern gegenüber standen und Begegnung zu einem Heimspiel für Christian Neidharts Truppe werden ließen. Absolut uneinholbar scheint der FC Magdeburg, der mit 258.213 Zuschauern weit führend die Spitze der 3. Liga behauptet.

350 Paderborn-Fans angekündigt

Für das Spiel gegen Paderborn wurden bisher rund 4700 Tickets abgesetzt. 350 Paderborn-Fans werden erwartet. Karten sind nach Angaben des SVM noch in allen Kategorien zu bekommen. Da Osterferien sind, dürfte auch der Nachwuchs eine Chance bekommen, einmal ein Abendspiel zu besuchen.


Heimspielgegner und Zuschauerzahlen:

Würzburg5088

Magdeburg8389

Zwickau6243

Aalen6220

Osnabrück13286

Karlsruhe7183

Fortuna Köln6351

Chemnitz6235

Großaspach6138

Werder 5808

Münster9107

Rostock8296

Unterhaching4426

Wehen Wiesbaden5456

gesamt: 98226

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN