Flutlichtspiel in der Hänsch-Arena SV Meppen: Nachholspiel gegen Paderborn am 27. März

Meine Nachrichten

Um das Thema SV Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Am 27. März findet in der Hänsch-Arena die Nachholpartie zwischen dem SV Meppen und dem SC Paderborn statt. Foto: Werner ScholzAm 27. März findet in der Hänsch-Arena die Nachholpartie zwischen dem SV Meppen und dem SC Paderborn statt. Foto: Werner Scholz

Meppen. Ein Nachholtermin für das erste ausgefallene Spiel des SV Meppen in der 3. Fußballliga steht fest: Am 27. März um 19 Uhr wird die Partie gegen den SC Paderborn in der Hänsch-Arena nachgeholt.

Das Duell gegen den aktuellen Tabellenzweiten, das eigentlich am 17. Februar stattfinden sollte, wurde aufgrund der Platzverhältnisse in Meppen abgesagt. Der Boden war und ist immer noch aufgrund der Minustemperaturen gefroren und unbespielbar. Die Tickets für das Paderborn-Spiel behalten ihre Gültigkeit. SVM-Anhänger, die den Termin am 27. März nicht wahrnehmen können, können weiterhin die Eintrittskarten in den Vorverkaufsstellen, in denen sie sie vorher gekauft haben, zurückgeben. Der Preis wird erstattet.

Anspruchsvolle Tage

Somit wird der SV Meppen in kürzester Zeit zwei Heimspiele hintereinander absolvieren. Am 24. März empfängt der Aufsteiger den Tabellendritten SV Wehen Wiesbaden, nur drei Tage später gibt sich dann Paderborn im Emsland die Ehre. Im Anschluss geht es zur Fortuna nach Köln – ein anspruchsvolles Programm.

Klettert Meppen weiter?

Am Freitag machte sich die Meppener Mannschaft auf dem Weg nach Aalen, dort treffen die Emsländer am Samstag (14 Uhr) auf den Tabellensiebten VfR. Das Hinspiel in Meppen endete nach Toren von Aalens Sebastian Vasiliadis (30.) und SVM-Flügelflitzer Marius Kleinsorge (64.) am 10. September 1:1. Mit einem Sieg beim erneuten Aufeinandertreffen würde das Team von Trainer Christian Neidhart in der Tabelle am VfR vorbeiziehen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN