Erste Einheit mit der Mannschaft Thorben Deters vom SV Meppen endlich ohne Schmerzen

Erstmals hat Thorben Deters (r., mit Christian Neidhart und Mario Neumann) am Donnerstag im Trainingslager des SV Meppen in Belek wieder mit der Mannschaft gearbeitet. Foto: MentrupErstmals hat Thorben Deters (r., mit Christian Neidhart und Mario Neumann) am Donnerstag im Trainingslager des SV Meppen in Belek wieder mit der Mannschaft gearbeitet. Foto: Mentrup

Belek. Thorben Deters hat am Donnerstag erstmals im Trainingslager des SV Meppen in Belek mit der Mannschaft trainiert. Die Probleme mit der Achillessehne sind behoben. Jetzt hofft er auf einen Kurzeinsatz beim Testspiel am Sonntag gegen den rumänischen Erstligisten Universitatea Craiova.

Die Probleme mit der Achillessehne sind behoben. Ich bin schwer ins Trainingslager gekommen. Die ersten Tage habe ich mit Schmerzen trainiert, zumindest, soweit es ging. Dann hat Doc Keese-Röhrs eine Spritze gesetzt, die geholfen hat. Er, Ina Stilber und Kai Venemann haben mich weiter behandelt. Mittwoch hatte ich fast keine Schmerzen. Heute war die erste Einheit ohne Schmerzen. Ich habe mich schon die ganze Zeit darauf gefreut, wieder mit dem Ball zu trainieren. Ich war zuerst traurig, dass ich angeschlagen war, und wusste, dass es die ersten Tage nicht klappt. Ich hatte mir vorgenommen, in dieser Woche mit der Mannschaft zu trainieren. Darauf freue ich mich in den nächsten Tagen.

Sonntag Test gegen Craiova

Ich muss mal schauen, ob ich Sonntag beim Testspiel gegen Universitatea Craiova dabei bin. Da wir gestern ein Spiel hatten, blieb es heute etwas entspannt. Darüber habe ich mich geärgert, weil ich eigentlich viel machen wollte. Aber Daniel Vehring musste mich auch ein bisschen bremsen. Er hat gesagt, es sei gut, dass ich mit der Mannschaft arbeite. Morgen haben wir wieder zwei Einheiten, die ich mitmachen kann. Dann muss ich schauen, wie weit mich der Trainer für Sonntag einplant. Ich könnte mir vorstellen, dass er mir ein paar Einsatzminuten gibt, wenn ich ihm das Okay gebe.

„Sehr gut vorbereitet“

Die Bedingungen im Trainingslager und das Hotel sind super. Wenn wir in Meppen wären, könnten wir nicht so trainieren wie hier. Wir können auch im taktischen Bereich gut arbeiten. Die zwei Einheiten am Tag sind für die kurze Vorbereitung hilfreich. Ich denke, wir sind sehr gut auf das erste Punktspiel im neuen Jahr vorbereitet.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN