20 Millionen aus China im Gespräch Kevin Kampl will Leverkusen verlassen – Profitiert der VfL?

Kevin Kampl (rechts) feiert mit Hakan Calhanoglu. Foto: dpaKevin Kampl (rechts) feiert mit Hakan Calhanoglu. Foto: dpa

Osnabrück. Für Fußballprofi Kevin Kampl ist das Kapitel beim Bundesligisten Bayer Leverkusen wohl bald beendet. „Ich werde Leverkusen auf jeden Fall verlassen“, sagte der slowenische Nationalspieler dem Fachmagazin „kicker“ (Montagausgabe). Sein Ex-Verein VfL Osnabrück könnte von einem Wechsel ins Ausland profitieren.

Großes Interesse an dem Mittelfeldspieler, der in Leverkusen noch bis 2020 unter Vertrag steht, hat offenbar der chinesische Club Beijing Guoan. Dort arbeitet künftig der frühere Bayer-Coach Roger Schmidt, der seinen ehemaligen Spieler gern

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN