Schlusspunkt initiiert Schweinsteiger bei Comeback von ManU-Fans gefeiert

Zurück auf dem Platz: ManU-Spieler Bastian Schweinsteiger. Screenshot: NOZ/Youtube: MUTVZurück auf dem Platz: ManU-Spieler Bastian Schweinsteiger. Screenshot: NOZ/Youtube: MUTV

Osnabrück. Im Sommer 2015 ist Bastian Schweinsteiger zu Manchester United gewechselt, im Sommer 2016 von dem neuen Trainer José Mourinho aussortiert und in die zweite Mannschaft degradiert worden. Am Mittwoch hat der ehemalige Kapitän der deutschen Nationalmannschaft sein Comeback gefeiert.

Es ist die 87. Spielminute im Ligapokal-Spiel zwischen Manchester United und West Ham United. Die „Red Devils“ führen mit 3:1 gegen die „Hammers“. Dann taucht Schweinsteiger an der Seitenlinie auf, er soll eingewechselt werden. Er kommt unter großem Applaus für Anthony Martial in die Partie und ist zurück auf dem Rasen im Old Trafford.

Und der Weltmeister leitete bei seinem Comeback den 4:1-Schlusspunkt durch Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic ein. Schweinsteiger setzte Ander Herrera geschickt auf der linken Seite ein, der den Treffer von Ibrahimovic vorbereitete (90.+4).

Schweinsteiger bedankte sich auf dem Kurznachrichtendienst Twitter bei den Fans für den herzlichen Empfang im Old Trafford.

So reagierte das Netz auf das Comeback


0 Kommentare