Wichtiger„Derbysieg“ für den BVB Borussia Dortmund hat nun mehr Mitglieder als Schalke 04

Bei den Mitgliederzahlen hat Dortmund gegen Schalke derzeit die Nase vorn. Foto: WITTERS/Uwe SpeckBei den Mitgliederzahlen hat Dortmund gegen Schalke derzeit die Nase vorn. Foto: WITTERS/Uwe Speck

Osnabrück. Laut Medienberichten hat Borussia Dortmund nun mehr Vereinsmitglieder als der FC Schalke 04. Damit hat Dortmund jetzt die zweitmeisten Mitglieder der deutschen Fußballvereine – ein Derbysieg für den BVB im Duell der ewigen Dauerrivalen.

Wie der Sportfernsehsender „sport1“ auf seiner Internetseite berichtet, ist die Mitgliederzahl von Borussia Dortmund auf 144.141 Mitglieder gestiegen. Schalke habe derzeit 820 Mitglieder weniger – also 143.321. Im April 2015 feierte der BVB bei seinem Heimspiel gegen den damaligen Erstligisten SC Paderborn sein 120-tausendstes Vereinsmitglied. Seitdem waren die Mitglieder-Zahlen stetig gestiegen.

Platz vier der Welt

Auf Platz eins der deutschen Fußballvereine mit den meisten Mitgliedern liegt weiterhin der FC Bayern München. Mittlerweile haben die Bayern laut eigenen Angaben 277.000 Mitglieder. Damit sind sie nicht nur der größte Verein Deutschlands, sondern auch der ganzen Welt. Auf Platz zwei liegt Benfica Lissabon mit etwa 157.000 Mitgliedern, gefolgt vom FC Barcelona (153.500). Darauf folgen direkt Dortmund und Schalke.

Mit gesteigerten Marketing-Maßnahmen im Ausland – besonders in Asien – machen die großen europäischen Vereine auf sich aufmerksam. Vermehrt reisen die Teams zum Beispiel nach China und absolvieren dort Testspiele. Auch die USA stehen bei vielen Clubs auf dem Reiseplan.


0 Kommentare