zuletzt aktualisiert vor

Champions League live im TV und Stream Mönchengladbach siegt 2:0 bei Celtic Glasgow

Champions League live: So sehen Sie Celtic Glasgow gegen Borussia Mönchengladbach live im TV und Live-Stream. Alles zum Spiel der Gladbacher am Mittwoch, 19. Oktober 2016, um 20.45 Uhr. Foto: dpaChampions League live: So sehen Sie Celtic Glasgow gegen Borussia Mönchengladbach live im TV und Live-Stream. Alles zum Spiel der Gladbacher am Mittwoch, 19. Oktober 2016, um 20.45 Uhr. Foto: dpa

Osnabrück. Borussia Mönchengladbach ist mit zwei Niederlagen in die Champions League 2016/17 gestartet und will heute am 3. Spieltag gegen Celtic Glasgow die ersten Punkte holen. Los geht es heute am Mittwoch, 19. Oktober 2016, um 20.45 Uhr. So sehen Sie das Spiel Celtic Glasgow gegen Borussia Mönchengladbach live im TV und Livestream.

Celtic Glasgow gegen Borussia Mönchengladbach: Das Ergebnis

Endstand:

  • Celtic Glasgow - Borussia Mönchengladbach 0:2
  • Tor: 0:1 Stindl (57.), 0:2 Hahn (77.)

In der Hammer-Gruppe C der Champions League mit den Gegnern Manchester City, FC Barcelona und Celtic Glasgow sieht Borussia Mönchengladbach bisher kein Land. Gegen ManCity krachte es zum Auftakt 0:4, gegen Barca schlugen sich die Gladbacher zwar lange gut, verloren dann aber doch noch mit 1:2. Wenn die Borussia nicht weiterhin punktlos in der CL-Gruppenphase dastehen will, muss Celtic Glasgow am Mittwoch, 19. Oktober 2016, geschlagen werden. Hier erfahren Sie, wo Sie die Partie Celtic Glasgow gegen Borussia Mönchengladbach live im TV und Live-Stream sehen können.

Champions League live: Celtic gegen Gladbach live im TV auf Sky

Der öffentlich-rechtliche Sender ZDF zeigt am Mittwoch das Parallelspiel Bayern München gegen PSV Eindhoven live im Free-TV und kostenlosen Stream. Das Duell Celtic Glasgow gegen Mönchengladbach ist nur live auf dem Pay-TV-Sender Sky zu sehen. Die Vorberichterstattung auf „Sky Sport 1“ beginnt um 19.30 Uhr mit Moderatorin Jessica Kastrop und Experten wie Ottmar Hitzgeld und Peter Hyballa. (Weiterlesen: Bayern München gegen PSV Eindhoven live im TV und Stream.)

Das Einzelspiel von Celtic gegen Gladbach ist live auf dem Sender „Sky Sport 3“ zu sehen. Dort ist ab 20.45 Uhr Wolff Fuss der Kommentator. In einer deutschen Konferenz auf „Sky Sport 2“ können die Spiele Celtic Glasgow - Borussia Mönchengladbach und Bayern München - PSV Eindhoven gleichzeitig live im TV mitverfolgt werden. Alle Champions-League-Spiele des Tages gibt es in einer Live-Konferenz ab 20.45 Uhr auf „Sky Sport 1“ zu sehen.

CL live: Celtic Glasgow - Borussia M’Gladbach im Livestream bei „Sky Go“

Sky-Abonnenten können das Angebot des Bezahlsenders auch via Livestream im Internet wahrnehmen. Über das kostenpflichtige Streaming-Portal „Sky Go“ haben Fußballfans die Möglichkeit, die Begegnung Celtic Glasgow gegen Gladbach live im Stream mitzuverfolgen. „Sky Go“ läuft sowohl auf dem PC, als auch auf Smartphones und Tablets. Bei der Benutzung des Livestreams sollte auf eine stabile WLAN-Verbindung geachtet werden.  (Weiterlesen: Der Spielplan zur Champions-League-Gruppenphase.)

Einen kostenlosen Live-Stream zu Celtic gegen Gladbach wird es am Mittwoch nicht geben. Auf einigen Webseiten gibt es zwar die Möglichkeit, kostenlose Streams abzurufen. Bei diesen Angeboten ist aber mit schlechter Ton- und Bildqualität zu rechnen. Zudem liegen derartige Streaming-Angebote zur Champions League in einer rechtlichen Grauzone, erklärte uns IT-Rechtsexperte Christian Solmecke schon vor einiger Zeit. Im Free-TV gibt es erste Bilder von Celtic Glasgow gegen Mönchengladbach im Anschluss an die Live-Übertragung von Bayern gegen Eindhoven im ZDF zu sehen. Dann zeigt der Sender Zusammenfassungen aller Champions-League-Spiele mit deutscher Beteiligung.

Mäßiger Saisonstart für Gladbach: Erfolgserlebnis in der Champions League?

Für Borussia Mönchengladbach ist der bisherige Saisonverlauf sicherlich nicht wirklich zufriedenstellend. In der Champions League ist es für die Gladbacher nur durch ein Wunder möglich, sich gegen die Gegner Manchester City, FC Barcelona und Celtic Glasgow am Ende durchzusetzen und die nächste Runde zu erreichen. Die ersten beiden Spiele der Fohlen gegen die Top-Teams ManCity und Barca gingen jeweils verloren. Aber auch in der Bundesliga läuft es für die Borussia nicht rund. Nach sieben Spielen haben sie elf Punkte auf dem Konto und stehen auf dem 9. Platz. (Weiterlesen: Gladbach in Glasgow unter Erfolgsdruck.)

In den vergangenen drei Pflichtspielen konnte Mönchengladbach nicht gewinnen. Gegen Celtic Glasgow soll in der Champions League nun die Wende her und die ersten Zähler in der Königsklasse eingefahren werden. Glasgow hat mit seinem 3:3 im zweiten Spiel gegen Manchester City aber von sich hören lassen - wenngleich das erste CL-Spiel gegen Barcelona mit 0:7 verloren ging. Gegen Celtic Glasgow dürfte für Borussia Mönchengladbach am Mittwoch, 19. Oktober 2016 (Anstoß 20.45 Uhr), auf jeden Fall etwas drin sein.


Celtic Glasgow - Borussia Mönchengladbach (Mittwoch, 19. Oktober 2016, 20.45 Uhr)

Die Aufstellungen:

Celtic Glasgow: Gordon - Lustig, Kolo Touré, Sviatchenko, Tierney - S. Brown, Biton - Forrest, Rogic, S. Sinclair - Dembelé (Trainer: Brendan Rodgers)

Borussia Mönchengladbach: Sommer - Korb, Vestergaard, Elvedi, Wendt - Kramer, Strobl - Traoré, Stindl, Hofmann - Hahn (Trainer: André Schubert)

Schiedsrichter: Sidiropoulos (Griechenland)

0 Kommentare