zuletzt aktualisiert vor

Champions League live im TV und Stream 1:2 gegen Barca - Mönchengladbach hält lange mit

Von Christopher Bredow

Champions League live: So sehen Sie Borussia Mönchengladbach gegen FC Barceloa live im TV und Live-Stream. Angepfiffen wird am Mittwoch, 28. September 2016, um 20.45 Uhr. Foto: dpa/Guido KirchnerChampions League live: So sehen Sie Borussia Mönchengladbach gegen FC Barceloa live im TV und Live-Stream. Angepfiffen wird am Mittwoch, 28. September 2016, um 20.45 Uhr. Foto: dpa/Guido Kirchner

Osnabrück. Borussia Mönchengladbach hat in der Champions League 2016/17 keine leichte Gruppe erwischt. Am Mittwoch, 28. September 2016, geht es für Gladbach um 20.45 Uhr am 2. Spieltag weiter gegen den FC Barcelona. So sehen Sie das Spiel Borussia Mönchengladbach gegen FC Barcelona heute live im TV und Livestream.

Borussia Mönchengladbach - FC Barcelona: Das Ergebnis

Endstand:

  • Borussia Mönchengladbach - FC Barcelona 1:2
  • Tore: 1:0 Hazard (34.), 1:1 Arda Turan (65.), 1:2 Piqué (74.)

Weiterlesen: Gladbach zeigt gegen Barca ein großes Spiel – und verliert

Borussia Mönchengladbach steht als eine von vier deutschen Mannschaften in der Gruppenphase der Champions League 2016/17 und hat dabei die wohl schwierigste Gruppe erwischt. Die Gegner Celtic Glasgow, Manchester City und FC Barcelona sind eine Ansage für die Gladbacher. Nach dem enttäuschenden 0:4 im ersten Spiel gegen ManCity, kommt am Mittwoch, 28. September 2016, der FC Barcelona nach Mönchengladbach. Hier erfahren Sie, wo Sie die Partie Borussia Mönchengladbach gegen FC Barcelona live im TV und Live-Stream sehen können.

Champions League live: Gladbach gegen Barca live auf Sky

Im ZDF läuft am Mittwochabend das Parallelspiel des FC Bayern München bei Atlético Madrid live im Free-TV. Weil der öffentlich-rechtliche Sender nur eine Mittwochspartie pro Spieltag in der Champions League zeigen darf, gibt es die Gladbacher nicht live im ZDF zu sehen.

Nur der Pay-TV-Sender Sky ist bei allen Spielen in der Königsklasse live dabei. Auf „Sky Sport 1“ geht es um 19.30 Uhr mit der Vorberichterstattung zum zweiten Teil des 2. Spieltags in der Champions League los. Moderiert wird die Sendung von Sebastian Hellmann, als Gäste sind unter anderem Lothar Matthäus und Michael Preetz mit dabei. Im Einzelspiel wird Borussia Mönchengladbach gegen FC Barcelona live auf „Sky Sport 3“ übertragen. Kommentator ist ab 20.45 Uhr Martin Groß. (Weiterlesen: Der Spielplan zur Champions League 2016/17.)

Gladbach gegen Barca kann auch noch auf weiteren Wegen live mitverfolgt werden: Auf „Sky Sport 2“ läuft ab 20.45 Uhr eine deutsche Konferenz mit dem Spiel der Gladbacher gegen Barcelona und der parallel laufenden Partie Atlético Madrid gegen Bayern München. Eine Live-Konferenz mit allen Champions-League-Spielen des Tages gibt es ab Anpfiff auf „Sky Sport 1“ zu sehen.

CL live: Mönchengladbach - Barcelona im Livestream bei „Sky Go“

Wer Sky-Abonnent ist, hat auch Zugriff auf das kostenpflichtige Streaming-Portal „Sky Go“. Dort kann das Spiel Gladbach gegen Barca live im Stream mitverfolgt werden. „Sky Go“ kann nicht nur über den PC, sondern auch auf mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablets abgerufen werden. Der Livestream zu Borussia Mönchengladbach gegen FC Barcelona startet zeitgleich zur Live-Übertragung im Fernsehen. (Weiterlesen: So spannend wird die Woche in der Champions League.)

Einen kostenlosen und zweifellos legalen Stream zu Gladbach - Barca live im Internet gibt es an diesem Mittwoch nicht. Im Netz werden aber auf zahlreichen Webseiten gratis Livestreams zur Champions League angeboten. Bei diesen Streams ist allerdings mit einer schlechten Bild- und Tonqualität zu rechnen. Außerdem liegen derartige Streaming-Angebote in einer rechtlichen Grauzone, wie uns IT-Rechtsexperte Christian Solmecke schon vor einiger Zeit erklärte. Das ZDF zeigt erst im Anschluss an die Live-Übertragung von Atlético Madrid gegen Bayern München eine Zusammenfassung des Spiels von Mönchengladbach gegen Barcelona.

Großes Spiel für Gladbach gegen Barca: Nur wenigstens keine Klatsche?

Borussia Mönchengladbach ist denkbar schlecht in die Champions League 2016/17 gestartet. Gegen Manchester City gab es am 1. Spieltag eine deftige 0:4-Pleite. So bleibt der Zweifel, ob Gladbach auch außerhalb der Bundesliga das Zeug zu einem Spitzenteam hat. Die Qualifikation zur Königsklasse haben die Fohlen noch souverän mit einem 3:1 und 6:1 gegen die Young Boys Bern perfekt gemacht. In der Bundesliga läuft es ebenfalls gut, bisher gab es in fünf Spielen nur eine Niederlage. Auf das 0:4 in Manchester ließen die Gladbacher, bei denen Trainer André Schubert am Dienstag vorzeitig seinen Vertrag verlängerte, ein 4:1 gegen Werder Bremen folgen. (Weiterlesen: Gladbach-Coach André Schubert verlängert seinen Vertrag.)

Mit dem FC Barcelona kommt jetzt aber eine der besten Mannschaften der Welt in den Borussia-Park. Gegen den letztjährigen Double-Sieger aus Spanien muss Mönchengladbach einen Sahne-Tag erwischen, um nicht ähnlich unter die Räder zu kommen, wie noch gegen ManCity. Die Gladbacher wollen sich gegen Barca teuer verkaufen, sind sich der Schwierigkeit dieser Aufgabe aber bewusst – eine Niederlage ist durchaus eingeplant. Hat Borussia Mönchengladbach dem FC Barcelona etwas entgegenzusetzen? Oder geht es nur darum, keine Klatsche zu kassieren? Die Antwort gibt es am Mittwoch, 28. September 2016, ab 20.45 Uhr.


Borussia Mönchengladbach - FC Barcelona (Mittwoch, 28. September 2016, 20.45 Uhr)

Das sind die Aufstellungen:

  • Borussia Mönchengladbach: Sommer - Korb, Christensen, Elvedi - Kramer, Dahoud - Traoré, Wendt - Stindl - Raffael, Hazard
  • FC Barcelona: ter Stegen - Sergi Roberto, Piqué, Mascherano, Jordi Alba - Busquets - Rakitic, Iniesta - Paco Alcacer, Suarez, Neymar

Schiedsrichter: Skomina (Slowenien)