Götze: Ich bin sehr glücklich Reaktionen zum deutschen 4:1-Sieg gegen Italien


spo/dpa München. Fußball-Weltmeister Deutschland hat erstmals nach fast 21 Jahren wieder gegen Italien gewonnen. So reagieren Spieler und Trainer auf das 4:1 in München.

Mats Hummels, Verteidiger von Borussia Dortmund: Wir haben gesehen, was passiert, wenn wir auch in der Defensive eine ganz andere Herangehensweise zeigen und eine andere Mentalität an den Tag legen. Heute hat alles gepasst, alle haben gearbeitet. Wir haben das sehr gut umgesetzt. Das brauchen wir, wenn wir im Sommer was gewinnen wollen.“

Der Spielbericht: Deutschland gewinnt 4:1 gegen Italien

Toni Kroos, Mittelfeldspieler von Real Madrid: „Wir haben die Formation gestern schon ein bisschen trainiert, wir wollten aus einer etwas kompakteren Defensive kommen. Das war ein Spiel, was wir gewinnen wollten, in dem wir vielleicht ein bisschen was gutmachen wollten. Wir haben ein gutes Spiel gemacht.“

Mario Götze, Bayern-Profi und Torschütze zum 2:0 : „Ich bin sehr glücklich. Für mich war es wichtig einfach mal wieder spielen zu können nach so einer langen Verletzung. Es ist super, dass der Trainer mir das Vertrauen gegeben hat. Wir wollten gerade nach dem England-Spiel auch nochmal ein Zeichen setzen. Das ist uns gut gelungen. Für mich ist wichtig, dass ich spielen kann, dass ich meine Minuten bekomme, dann bin ich glücklich.“ Zum Jubel von Thomas Müller, der ihm nach dem 2:0 eine bayrische Watschn verpasste, fügte Götze an: Nein, das hat nicht wehgetan. Der Thomas (Müller) hat das mit der Vorlage überragend gemacht.“

Zwei Vorlagen, eine Watschn – Warum trug Thomas Müller die Kapitänsbinde falsch herum?

Antonio Rüdiger Defensivmann vom AS Rom: „Das war nochmal ein guter Abschluss der Länderspiel-Woche. Das war wichtig für uns. Und wir haben mal wieder einen Klassiker gegen Italien gewonnen. Heute haben wir unser Spiel 90 Minuten durchgezogen und nicht nur bis zur 60. wie gegen England.“

Joachim Löw, Bundestrainer: „Alle Spieler haben ihre Aufgaben gut erfüllt, diszipliniert gespielt und so Nadelstiche gesetzt. Gegen England hat die letzte Leidenschaft gefehlt. Heute haben wir auch mal in einem Testspiel gezeigt, dass wir Konzentration über ein ganzes Spiel bringen können. Mario (Götze) hat sich seinen Einsatz in den letzten Wochen hart erarbeitet.“

Riccardo Montolivo, Trainer Italiens:Deutschland ist eine der besten Mannschaften. Sie haben heute verdient gewonnen, besser gespielt. Favoriten bei der EM sind bestimmt Deutschland, Spanien, auch Belgien.“


0 Kommentare