Weitere drei Spieler in Quakenbrück Erstes Dragons-Training mit Fumey, Heide und Watson

Von Susanne Fetter


Quakenbrück. Noch nicht ganz vollzählig, aber dafür voll motiviert sind die Artland Dragons am Montag in die Vorbereitung für die neue Saison gestartet. Schon mit dabei drei weitere deutsche Neuzugänge, die die Quakenbrücker kurz zuvor verpflichteten: Die beiden Power-Forwards Benjamin Fumey und Alexander Heide sowie Aufbau- und Flügelspieler David Watson unterschieben Jahresverträge mit Option auf eine weitere Saison.

„Wir haben eine komplett neue Mannschaft, deshalb müssen wir am Anfang auch viel sprechen“, berichtete Trainer Dragan Dojcin, der ebenfalls neu in Quakenbrück ist, nach dem ersten Trainingstag. Zwei Einheiten hatte der Serbe am Montag angesetzt. Eine am Morgen, eine weitere am Abend. Schließlich gibt es viel zu tun bis zum Saisonstart am 26. September (19.30 Uhr) gegen die Hertener Löwen.

Erstmals gehen die Dragons nach ihrem Rückzug aus der Basketball-Bundesliga im unteren Teil der zweiten Liga, der ProB, auf Korbjagd. Für diese Aufgabe haben sie noch am Montag den deutschen Aufbau- und Flügelspieler David Watson sowie zwei deutsche Power Forwards verpflichtet: Benjamin Fumey und Alexander Heide.

Führungsspieler Fumey

Der 24 Jahre alte Heide spielte zuletzt in der ProA bei BV Chemnitz 99. Der gebürtige Künzelsauer sammelte bereits im BBL-Kader von ratiopharm Ulm Erfahrung. In der Saison 2007/08 war er der jüngste Spieler der Basketball-Bundesliga. Zweitliga-Luft schnupperte er danach in Breitengüßbach, sowie bei den Dresden Titans und in Chemnitz.

Der 28-jährige Bremer Fumey ging unter anderem schon für Rasta Vechta auf Korbjagd. Zuletzt spielte der einstige Jugend- und A2-Nationalspieler für die Hamburg Towers in der Pro A. „Er hat viel Erfahrung, die er weitergeben kann, er soll die jüngeren Spieler führen“, sagt Dojcin, der zuversichtlich ist: „Wir stehen mit vielen Spielern in Verhandlungen.Ich hoffe, dass wir nächste Woche komplett sind.“

Reichlich Erfahrung und Führungspotenzial bringt auch David Watson mit. Der 26-jährige variable Guard, der auch auf dem Flügel einsetztbar ist, ist ein ehemaliger Drache und weiß, wie man aufsteigt: Mit den Dragons Rhöndorf wurde er in der Saison 2009/10 Meister in der ProB. Danach wechselte er über die BiG Rockets Gotha, mit denen er ebenfalls in die ProA aufstieg, zurück zur BG Karlsruhe in die ProB Süd.

So steht es bei den Dragons – Der neue Geschäftsführer Marius Kröger im Interview

Sieben Spieler im Kader

Aktuell stehen damit sieben Spieler im Kader der Quakenbrücker. Zuvor verpflichteten die Dragons bereits Eigengewächs Thorben Döding sowie Jonathan Ghebreigziabiher, Alexander Goolsby und Max Massing. Zudem nehmen derzeit einige NBBL-Basketballer mit Perspektive und Probespieler am Training teil, auch Ko-Trainer Flo Hartenstein zog sich zeitweise das Trikot über und machte die Übungen mit. Bald wollen die Dragons den nächsten Neuzugang verkünden: Die Quakenbrücker stehen mit einem amerikanischen Aufbauspieler in intensiven Verhandlungen, der noch in dieser Woche kommen soll.

„Entscheidend ist die Mannschaft“

Schon jetzt versucht Dojcin seinen Spielern einzuimpfen, was ihm am wichtigsten ist: „Bei uns sollen sich alle Spieler entwickeln, aber entscheidend ist die Mannschaft. Unser Ziel ist es, ein gutes Team zu werden mit einem guten Teamgeist.“