Unfall: Kira Grünbergs Querschnittslähmung Wer ist Stabhochspringerin Kira Grünberg?

Meine Nachrichten

Um das Thema Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Osnabrück. Kira Grünberg, Österreichs erfolgreichste Stabhochspringerin, ist nach einem Trainingsunfall querschnittsgelähmt. Wer ist die Sportlerin aus Tirol?

Kira Grünberg (21) hatte am Donnerstag (31. Juli) einen schweren Trainingsunfall. Sie stürzte bei einem Übungssprung und wurde in einem Krankenhaus in Innsbruck operiert. Die Ärzte stellten einen Bruch der Halswirbelsäule fest und diagnostizierten eine Querschnittslähmung.

Nachwuchshoffnung der Szene

Die Tirolerin Kira Grünberg gilt als Nachwuchshoffnung der österreichischen Stabhochsprung-Szene. Bei der Leichtathletik-Europameisterschaft in Zürich stellte sie mit übersprungenen 4,45 Metern den österreichischen Rekord im Stabhochsprung auf. Erste Erfolge erzielte sie bei den Olympischen Jugendsommerspielen im Jahr 2010. In Singapur sprang sie mit 3,90 Metern auf den fünften Platz.

Leichtathletin des Jahres

Zwei Jahre später erreichte Kira Grünberg bei der Leichtathletik-Juniorenweltmeisterschaft 2012 in Barcelona mit 4,15 Metern den vierten Platz. Anfang des Jahres wurde sie von Fans, Sportjournalisten und Trainern zur österreichischen Leichtathletin des Jahres gekürt. Im Februar gewann sie die Staatsmeisterschaften auf der Linzer Gugl mit einem Sprung über 4,35 Meter Höhe. Zuletzt nahm Kira Grünberg an der U23-Europameisterschaft in Tallinn teil. Hier scheiterte sie im Finale an der Höhe von 4,35 Metern und belegte mit 4,25 Metern den vierten Platz.

Vom Vater trainiert

Kira Grünberg wird von ihrem Vater Frithjof Grünberg trainiert. Dieser ging früher selbst als Stabhochspringer an den Start. Als Heeressportlerin konnte sich Grünberg seit 2012 voll dem Training widmen. Parallel begann sie im Wintersemester 2013 ein Studium der Pharmazie, das sie neben dem Sport als Hobby verfolgte.

Fans wünschen Kraft

Erst Mitte Juli hatte sich Kira Grünberg beim Training einen Außenbandriss zugezogen und fiel für zwei Wochen aus. Nach ihrem Trainingsunfall am Donnerstag meldeten sich zahlreiche Fans und Unterstützer auf ihre Facebookseite. Sie zeigten sich schockiert über die Diagnose der Ärzte. In den Posts wünschten sie der Sportlerin viel Kraft und hoffen für Grünberg auf ein medizinisches Wunder.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN