zuletzt aktualisiert vor

Nürnberger Zweitliga-Alptraum geht weiter

Von dpa

Nürnbergs Trainer Valerien Ismael (r) muss um seinen Job bangen. Nürnberg verlor auch in Heidenheim. Foto: Stefan PuchnerNürnbergs Trainer Valerien Ismael (r) muss um seinen Job bangen. Nürnberg verlor auch in Heidenheim. Foto: Stefan Puchner

München. Beim 1. FC Nürnberg klappt inzwischen gar nichts mehr: Die zweite 0:3-Pleite in Serie, Tabellenplatz 16, Trainer Ismael droht mehr denn je der Rausschmiss. Kaum Sorgen haben dagegen die Aufsteiger: Heidenheim und Leipzig setzten sich mit klaren Siegen an die Spitze.

Der traditionsreiche 1. FC Nürnberg schlittert in der 2. Fußball-Bundesliga weiter ungebremst in Richtung Tabellenende - und Valerien Ismael droht nun das gleiche Schicksal wie seinem beurlaubten Trainerkollegen Ricardo Moniz bei 1860 Münch

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN