zuletzt aktualisiert vor

„Tommy“ Stand-by

Meine Nachrichten

Um das Thema Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

bec Osnabrück. Die Nachricht ist nicht die, dass die Reserve des VfL Osnabrück am Montag ihr erstes Training zur Vorbereitung auf die neue Saison absolviert. Die Nachricht ist vielmehr die Tatsache, dass Thomas Reichenberger zum Kader des Oberligisten gehört.

„Joe hat Tommy gesagt, dass es ideal wäre, wenn er dabei wäre“, erklärt Heiko Flottmann als Leiter des Junioren-Leistungszentrums den Hintergrund für die spektakuläre „Verpflichtung“ des ehemaligen Profis. Reichenberger, der nach seinem Karriereende in der Geschäftsstelle des VfL eingebunden wird, will sich vorrangig fit halten beim Training der Reserve und „ist dabei“, wie Flottmann und Trainer Enochs den wertvollen „Stand-by“-Zustand des Routiniers für das junge Team sehen. Nicht selten fehlte Youngstern der zentrale Anspielpunkt und Lenker, auch wenn sich das Team in der Rückrunde der letzten Saison enorm steigerte und eindrucksvoll den Einzug in die eingleisige Oberliga schaffte.

Dabeigeblieben sind zehn Akteure aus der alten Saison, nämlich Beermann, Buddecke, Falk, Kammerer, Korte, Leimbrink, Meyer, Mühlenweg, Plog und Zumbeel. Hinzu kommen Akbayram, Nauber, Sawitzki und Steinkamp von den A-Junioren sowie Reichenberger und Vollmer aus Bad Rothenfelde, weitere Zugänge im Test.

Enochs bleibt Trainer zusammen mit Marko Tredup. Ligastart ist am 7./8. August, erste Tests laufen am 10. Juli in Hollage (15 Uhr) und 13. Juli in Gretesch (18.30 Uhr).


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN