Nach Sieg in Basel Roger Federer sagt für Tennis-Masters in Paris ab

Von dpa

Roger Federer hatte zum zehnten Mal den Titel des Hallenturniers in seiner Heimatstadt Basel gewonnen. Foto: Alexandra Wey/KEYSTONE/dpaRoger Federer hatte zum zehnten Mal den Titel des Hallenturniers in seiner Heimatstadt Basel gewonnen. Foto: Alexandra Wey/KEYSTONE/dpa

Paris. Roger Federer wird beim Tennis-Turnier in Paris-Bercy in dieser Woche nicht an den Start gehen. Einen Tag nach seinem zehnten Titel bei der Heim-Veranstaltung in Basel sagte der Schweizer für die mit rund 5,8 Millionen Euro dotierte Veranstaltung in der französischen Hauptstadt ab.

„Ich muss mich ein bisschen schonen, weil ich noch so lange wie möglich auf der ATP Tour spielen will“, begründete der 38-Jährige seine Entscheidung. Federer will nun Kraft für die ATP Finals in London tanken, die am 10. November beginnen.

In Basel hatte sich Federer nach dem klaren Sieg im Finale gegen den Australier Alex de Minaur am Sonntag sehr emotional gezeigt. Bei der Siegerehrung schossen dem Schweizer die Tränen in die Augen. „Hier in Basel zu gewinnen ist etwas ganz Besonderes. Ich nehme diese Siege nicht einfach als etwas Selbstverständliches hin“, sagte Federer.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN