zuletzt aktualisiert vor

Aussagen zum Torwart-Streit Hoeneß relativiert Drohung zu DFB-Boykott

Von dpa

Ist um eine Meinung nie verlegen: Bayern-Präsident Uli Hoeneß. Foto: Peter KneffelIst um eine Meinung nie verlegen: Bayern-Präsident Uli Hoeneß. Foto: Peter Kneffel

München. Joachim Löw wird sich in seiner T-Frage nicht von Uli Hoeneß beeinflussen lassen. Auch eine spontan geäußerte Drohung des Bayern-Chefs bereitet dem Bundestrainer keine Sorge - zumal Hoeneß zurückrudert.

Seine Boykott-Drohung in Richtung Nationalmannschaft ging Uli Hoeneß dann doch zu weit. Der scheidende Präsident des FC Bayern relativierte in der Debatte um den Stammplatz im DFB-Tor seine aufsehenerregenden Ausführungen. Es seien Aussagen

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN