Vor Saisonauftakt Alles auf Angriff: BVB sagt Bayern Kampf an

Von dpa

Dortmunds Trainer Lucien Favre nimmt das M-Wort noch nicht in den Mund. Foto: Guido KirchnerDortmunds Trainer Lucien Favre nimmt das M-Wort noch nicht in den Mund. Foto: Guido Kirchner

Dortmund. Über Jahre begegnete die Konkurrenz aus Dortmund, Leipzig oder Leverkusen der Übermacht aus München mit großer Ehrfurcht. Das hat sich geändert. Erstmals gab der BVB die Meisterschaft als Ziel aus. Doch damit tun sich beim Revierclub nicht alle leicht.

Mutige Vereinsführung, vorsichtiger Trainer - trotz der vielbeachteten Kampfansage der BVB-Bosse an den FC Bayern blieb Lucien Favre seinem Credo treu. Vor dem Start in die Titelmission gegen den FC Augsburg kam dem Schweizer Fußball-Lehrer

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN