Ein Bild von Harald Pistorius
27.09.2018, 07:30 Uhr KOMMENTAR

Vor der Entscheidung in Nyon: Deutschland braucht die EM 2024 nicht

Von Harald Pistorius


Das UEFA-Exekutivkomitee entscheidet am Donnerstag, 27. September, im UEFA-Hauptquartier im schweizerischen Nyon, wer den Zuschlag zur Ausrichtung der UEFA EURO 2024 erhält. Neben dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) hat sich der Türkische Fußball-Verband (TFF) beworben. Fotomontage: imago/Sven SimonDas UEFA-Exekutivkomitee entscheidet am Donnerstag, 27. September, im UEFA-Hauptquartier im schweizerischen Nyon, wer den Zuschlag zur Ausrichtung der UEFA EURO 2024 erhält. Neben dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) hat sich der Türkische Fußball-Verband (TFF) beworben. Fotomontage: imago/Sven Simon

Osnabrück. Heute wird in Nyon entschieden, welches Land die EM 2024 austragen darf – Deutschland oder die Türkei. Warum Deutschland dieses Turnier nicht wirklich braucht, erklärt NOZ-Sportchef Harald Pistorius in seinem Kommentar.

Nein, Deutschland ist nicht der Favorit bei der Wahl, die heute in Nyon abgehalten wird. Das würde so sein, wenn die Beurteilung der UEFAüber die beiden Bewerbungen die objektive Grundlage für die transparente Entscheidung einer unabhängigen Expertenrunde wäre. Doch das ist nicht der Fall, denn in geheimer Wahl stimmen 16 oder 17 Funktionäre ganz nach Gusto, Bauchgefühl und sonstigen Einflüssen ab. (Weiterlesen: Wer wird der EM-Gastgeber 2024? So läuft der Wahltag ab)

Nein, Deutschland braucht diese Europameisterschaft nicht unbedingt. Der Fußball wird weiterrollen, erst recht an der Basis, bei der am wenigsten ankommt von derartigen Super-Events. Profitieren würde der DFB, der endlich mal wieder positiv von sich reden machte. Und der Profifußball, der auch mithilfe von Steuergeldern zehn seiner Hightech-Stadien modernisieren könnte.

Nein, unsere Gesellschaft wird nicht besser, weil hoch bezahlte Artisten in einem kommerzialisierten, durchgestylten und vom Fernsehen bestimmten Wettbewerb antreten, um den Reichtum eines Europäischen Verbandes zu mehren, der unverschämte Forderungen an die Ausrichter stellt und im Fußball-Alltag dadurch auffällt, dass er die Champions League komplett ans Pay-TV verhökert, um an noch mehr Geld der Fans zu kommen.

Sagen wir es freundlich: Wenn die EM 2024 in Deutschland stattfindet – okay, wird bestimmt nett. Und wenn nicht: auch nicht schlimm.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN