Leichtathletik-EM Zehnkampf-Favorit Mayer und Brugger scheitern im Weitsprung

Von dpa

Kevin Mayer aus Frankreich kann sein Aus nicht fassen. Foto: Kay NietfeldKevin Mayer aus Frankreich kann sein Aus nicht fassen. Foto: Kay Nietfeld

Berlin. Weltmeister und Topfavorit Kévin Mayer aus Frankreich ist nach drei ungültigen Versuchen im Weitsprung bei den Leichtathletik-Europameisterschaften aus dem Medaillen-Rennen.

Der 26 Jahre alte Olympia-Zweite hatte in diesem Jahr noch keinen kompletten Zehnkampf bestritten und scheiterte offensichtlich an seinen technischen Schwierigkeiten. Offen war am Dienstag im Olympiastadion von Berlin, ob Mayer den Wettkampf fortsetzt. Das gleiche Schicksal ereilte Mathias Brugger. Der Ulmer konnte ebenfalls keine gültige Weite vorweisen. Die weiteren deutschen Starter Arthur Abele (Ulm) und Niklas Kaul (Mainz) sind noch im Wettbewerb.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN