zuletzt aktualisiert vor

Stellungnahme DFB weist im Fall Özil Rassismus-Vorwurf zurück

Von dpa

Reinhard Grindel ist der Präsident des DFB. Foto: Friso GentschReinhard Grindel ist der Präsident des DFB. Foto: Friso Gentsch

Frankfurt/Main. Der Deutsche Fußball-Bund hat den von Mesut Özil erhobenen Vorwurf des Rassismus in einer Stellungnahme zurückgewiesen.

Der DFB bedauerte den Abschied des Mittelfeldspielers aus der Nationalmannschaft.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN