1:2-Niederlage in München Bayern gegen Real: Die besten Netzreaktionen

Von Sportredaktion

Meine Nachrichten

Um das Thema Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das war nichts: Torschütze Joshua Kimmich ärgert sich über die 1:2-Hinspielniederlage im Halbfinale der Champions League. Foto: dpaDas war nichts: Torschütze Joshua Kimmich ärgert sich über die 1:2-Hinspielniederlage im Halbfinale der Champions League. Foto: dpa

München. Der FC Bayern München hat das Halbfinal-Hinspiel in der Fußball-Champions League gegen Real Madrid mit 1:2 verloren. Das sind die besten Netzreaktionen.

Für manche User im Netz bedeutet die Hinspielniederlage, dass Bayern es nicht mehr ins Finale schafft. Aber dennoch könnte es ein Endspiel mit deutscher Beteiligung geben.

Andere fragen sich, weshalb die Bayern überhaupt Jupp Heynckes als Trainer zurückgeholt haben.

Die Münchner, auch „La Bestia Negra“ genannt, haben für einen weiteren User anscheinend nicht aggressiv genug gegen die „Königlichen“ aus Madrid gespielt.

Und am Ende gibt es die Erklärung, weshalb die Bayern gegen Real verloren haben:


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN