Neun Platzverweise am 30. Spieltag AJ Auxerre: Spieler prügeln sich – beide sehen Rot

Von Luis Rewwer

Meine Nachrichten

Um das Thema Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Im Ligaspiel des AJ Auxerre gingen plötzlich zwei Teamkollegen aufeinander los. Foto: Youtube/ScreenshotIm Ligaspiel des AJ Auxerre gingen plötzlich zwei Teamkollegen aufeinander los. Foto: Youtube/Screenshot

Osnabrück. Der 30. Spieltag in der 2. französischen Fußball-Liga hatte es in sich: Insgesamt wurden neun Rote Karten an diesem Wochenende verteilt – Rekord in dieser Saison. Zwei Rote Karten gingen auf das Konto von AJ Auxerre, da sich zwei Spieler des Zweitligisten untereinander an die Gurgel gingen.

Es lief die 80. Minute im Spiel zwischen US Quevilly und AJ Auxerre, als mitten im gegnerischen Angriff zwei Teamkollegen des AJ Auxerre aufeinander losgingen: Abwehrspieler Pierre-Yves Polomat war scheinbar nicht zufrieden mit der Leistung seines Mannschaftskollegen Mickaël Barreto und verpasste ihm deshalb einen Kopfstoß. Die Auseinandersetzung endete in einer Prügelei der beiden Spieler. Erst ein Spieler der gegnerischen Mannschaft konnte die beiden Streithähne auseinanderhalten und beruhigen.

Bei einem Spielstand von 3:1 für Quevilly blieb dem Schiedsrichter nichts anderes übrig, als die beiden Auxerre-Spieler mit Rot vom Platz zu stellen. Blöd für die Mannschaft: Mit nur neun Spielern in der Schlussphase verlor die Mannschaft von Pablo Correa mit 1:4.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN