Fussball-Talks unter der Lupe: Wontorra – Der Fussball-Talk Kölns Sportchef Veh: „Ruthenbeck geht als Gewinner aus der Geschichte“

Meine Nachrichten

Um das Thema Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Zuversichtlich: Kölns Sportchef Armin Veh glaubt an den Verbleib der Kölner Leistungsträger. Foto: dpaZuversichtlich: Kölns Sportchef Armin Veh glaubt an den Verbleib der Kölner Leistungsträger. Foto: dpa

Osnabrück. Armin Veh gab bei „Wontorra – der Fußball-Talk“ auf Sky einen tiefen Einblick in die Zukunftspläne des 1. FC Köln. Der Sportchef der Geißböcke sprach unter anderem über die aktuelle Saison seines Vereins, aber vor allem über die möglichen Konsequenzen im Falle eines Abstiegs der Kölner.

Ein 1:1 gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn aus Mainz – eigentlich zu wenig für die akut abstiegsbedrohten Fußballer vom 1. FC Köln. Mit einem Sieg wären die Rheinländer bis auf drei Punkte auf den 16. Mainz herangerückt, durch den Erfolg des Hamburger SV gegen Schalke steht der FC nun sogar wieder am Tabellenende und muss nach wie vor um den Klassenerhalt bangen. In der Gesprächsrunde mit Moderator Jörg Wontorra ging es aber weniger um die derzeitige sportliche Situation des Vereins, sondern vielmehr um die Perspektiven, die sich dem FC im Falle eines Abstiegs eröffnen.

Veh will keinen großen Umbruch

„Ich würde mir wünschen, dass der Umbruch nicht so groß ausfallen würde. Ich sehe viel in der Mannschaft, aber wir müssten natürlich Veränderungen vornehmen – egal in welcher Liga. Wir haben eine gute Basis.“ Das sind Worte eines Mannes, der mit seinem Team auf dem 18. Platz der Bundesliga steht und dessen Chancen auf den Klassenerhalt von Woche zu Woche geringer werden. Dennoch ist Armin Veh keinesfalls verzweifelt, sondern glaubt sogar im Falle eines Abstiegs an den Verbleib der Leistungsträger: „Die Spieler sind gerne beim FC. Jonas Hector ist ein außergewöhnlicher Spieler und ein außergewöhnlicher Typ. Man kann sich das eigentlich gar nicht vorstellen, dass so ein Spieler in der 2. Liga spielt, aber eine gewisse Chance besteht auf jeden Fall.“

Hamann: Köln kann Leistungsträger nicht halten

Sky-Experte Dietmar Hamann steht dem Erhalt der Mannschaft hingegen weniger optimistisch gegenüber. Seiner Meinung nach würden den Verein im Falle des Abstiegs mit Sicherheit vier bis fünf Spieler verlassen. Lars Wallrodt (Fußball-Chef Welt) würde einen Verbleib der Leistungsträger zwar auch begrüßen, stellte aber im gleichen Atemzug die Frage: „Wo wart ihr denn im Herbst, als es nicht rund lief? Man muss trotzdem mit den Führungsspielern sprechen und sie auch kritisch hinterfragen.“ Und auch Lucas Vogelsang (Welt) sieht in Köln ein gesundes Gerüst, und lobte „den nicht vorhandenen Reflex das sinkende Schiff zu verlassen“.

Wie geht es mit Ruthenbeck weiter?

Armin Veh machte kein Geheimnis daraus, dass einige Spieler des Teams im Falle eines Abstiegs auch Ausstiegsklauseln in ihren Verträgen hätten, Moderator Wontorra konnte dem Sportchef des FC aber keine Namen oder Zahlen entlocken. Und auch in der Trainerfrage antwortete Veh offen. „Wir haben noch nichts ausgemacht. Stefan Ruthenbeck hat einen Vertrag bis zum 30.6. Und egal wie es ausgeht, er geht als Gewinner aus der Geschichte.“ Des Weiteren eröffnete Veh seinem Coach im Falle einer Entbindung der Aufgaben im Profiteam eine weitere Alternative: „Das komplette Trainerteam könnte im Falle einer Nicht-Verlängerung auf jeden Fall wieder die U19 übernehmen.“ Vogelsang empfand eine Verlängerung mit dem derzeitigen Trainer sogar als alternativlos: „Sie wären verrückt, wenn sie den Weg nicht weitergehen. Es gibt Vereine, die sich um eine Personalie wie Ruthenbeck reißen würden.“

Veh will kein Trainer mehr sein

Dass er selbst den Trainerjob übernimmt, ist für Veh hingegen keine Option – weder jetzt, noch in der Zukunft. „Ich war 27 Jahre lang Trainer – das war genug. Mir hat einfach die Leidenschaft gefehlt. Wenn dir die Leidenschaft fehlt, bringt dir auch Erfahrung nichts. Den Trainerberuf wird es für mich nicht mehr geben.“

Fünf Spiele bleiben den Kölnern noch, um mindestens den Relegationsplatz zu erreichen. Und auch wenn die Wahrscheinlichkeit momentan nicht allzu groß erscheint – mit Armin Veh haben die Geißböcke auch in der neuen Spielzeit einen Mann an der Spitze, der eine klare Vision verfolgt. Egal in welcher Liga.


Wontorra – der Fußball-Talk:

Jeden Sonntag ab 10.45 Uhr auf Sky Sport News HD (frei empfangbar) und im Live-Stream auf sport.sky.de. Moderation: Jörg Wontorra.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN