zuletzt aktualisiert vor

Basketball-Superstar Nowitzki: „So gut wie sicher, dass ich weitermache“

Von dpa

Dirk Nowitzki wird höchstwahrscheinlich auch in der kommenden Saison für die Dallas Mavericks spielen. Foto: Andres Kudacki/APDirk Nowitzki wird höchstwahrscheinlich auch in der kommenden Saison für die Dallas Mavericks spielen. Foto: Andres Kudacki/AP

New York. Basketball-Superstar Dirk Nowitzki will trotz des ausbleibenden Erfolgs mit den Dallas Mavericks in dieser Saison zumindest noch ein weiteres Jahr in der NBA spielen.

„Es ist so gut wie sicher, dass ich weitermache, wenn in den letzten Spielen nichts passiert“, sagte der 39-jährige Würzburger der „Bild am Sonntag“. „Wenn der Körper mitmacht, will ich nächstes Jahr wieder dabei sein.“ Nowitzki steht noch bis 2019 bei den Mavs unter Vertrag, der Club besitzt dabei eine Team-Option für die kommende Saison.

In dieser Spielzeit stehen der 13-fache NBA-Allstar und Dallas nach der 106:114-Niederlage bei den Brooklyn Nets vor einem Negativrekord in der Karriere des deutschen Ausnahmespielers. Die Texaner bezogen trotz 13 Punkten und sieben Rebounds von Nowitzki ihre 48. Niederlage in der laufenden Saison. Noch nie zuvor verlor eine Mavericks-Mannschaft um Nowitzki mehr als 49 Spiele in einer Spielzeit. In der regulären Saison muss das drittschlechteste Team der Western Conference aber noch zwölf Partien absolvieren.

Trotz der Niederlage, bei der Landsmann Maxi Kleber acht Punkte erzielte, konnte sich Nowitzki in einer weiteren ewigen Bestenliste unter die Top Fünf schieben. Der Auswärtsauftritt in New York was das 1463. Spiel seiner NBA-Karriere. Nur Karl Malone (1476), John Stockton (1504), Kareem Abdul-Jabbar (1560) und Robert Parish (1611) haben mehr NBA-Spiele absolviert als Nowitzki. „Es bedeutet nur, dass ich schon eine Zeit lang dabei bin, Glück hatte, einige Verletzungen, und in jeder Saison nur hier und dort ein paar Spiele verpasst habe“, sagte Nowitzki, der seine 20. Saison bestreitet.

Dennis Schröder musste mit den Atlanta Hawks die sechste Niederlage in Serie hinnehmen. Der 24-jährige Braunschweiger erzielte beim 117:122 gegen die Milwaukee Bucks 18 Punkte und verteilte neun Assists. Mit 20 Siegen und 50 Niederlagen bleiben die Hawks Tabellenletzter in der Eastern Conference.

Die Chicago Bulls mit Paul Zipser unterlagen Vizemeister Cleveland Cavaliers daheim 109:114. Der 24-jährige Zipser verbuchte elf Punkte. Chicago liegt mit 24 Siegen und 45 Niederlagen auf dem viertletzten Platz im Osten. Cavs-Superstar LeBron James erzielte mit 33 Punkten, zwölf Assists und zwölf Rebounds sein 15. Triple-Double in dieser Saison und schaffte zum 70. Mal in seiner Karriere zweistellige Werte in drei Kategorien. Nur fünf Spieler haben mehr Triple-Doubles auf dem Konto als der dreimalige NBA-Champion.