Olympische Winterspiele 2018 Eisschnellläuferin Pechstein startet auf Paradestrecke

Von dpa

Meine Nachrichten

Um das Thema Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Hat ihre zehnte Olympiamedaille im Visier: Eisschnellläuferin Claudia Pechstein. Foto: Peter KneffelHat ihre zehnte Olympiamedaille im Visier: Eisschnellläuferin Claudia Pechstein. Foto: Peter Kneffel

Pyeongchang. Für die deutsche Mannschaft läuft es bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang hervorragend. Am Freitag bieten sich in Südkorea weitere Medaillenchancen.

Claudia Pechstein greift bei den Winterspielen in Pyeongchang am Freitag nach ihrer zehnten Olympia-Medaille. Ab 12.00 Uhr MEZ wird es für die 45 Jahre alte Berlinerin auf ihrer Paradestrecke über 5000 Meter ernst.

OHNE DRUCK: Vier Jahre lang hat Claudia Pechstein auf diesen Tag hingearbeitet, nun will sie sich bei ihrer siebten Olympia-Teilnahme mit einer weiteren Medaille belohnen. Einen Weltcupsieg feierte die fünfmalige Olympiasiegerin über 5000 Meter in diesem Winter schon. Druck will sie sich in Südkorea aber nicht machen. „Ich will eine Medaille. Aber ich muss mir in meinem Alter gar nichts mehr beweisen“, sagte Pechstein, die als erste Frau ihre siebten Spiele erlebt.

WAS SONST NOCH PASSIERT: Im Skilanglaufrennen der Männer über 15 Kilometer haben die Deutschen keine Chancen auf Medaillen. Zudem fallen die Entscheidungen im Snowboard-Cross der Damen sowie im Sprung beim Freestyle-Ski bei den Damen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN