zuletzt aktualisiert vor

Weltmeister verlängert Schweinsteiger bleibt in Chicago - „Denkwürdige Saison“

Von dpa


Chicago. Sein Vertrag war mit dem Playoff-Aus ausgelaufen, doch Bastian Schweinsteiger wird erneut für Chicago Fire auflaufen. Für die kommende Saison hat der ehemalige Nationalspieler große Ziele.

Es muss eine Entscheidung des Herzens gewesen sein, die der Fußball-Weltmeister da für sich gefällt hat: Bastian Schweinsteiger bleibt mindestens ein weiteres Jahr bei Chicago Fire in der nordamerikanischen Profiliga MLS.

„Ich bin sehr froh, erneut bei Chicago zu unterschreiben und das fortzusetzen, was wir 2017 gestartet haben“, wurde der 33 Jahre alte frühere Nationalspieler auf der Club-Homepage zitiert.

Und für die Zukunft hat sich Schweinsteiger einiges vorgenommen: „Ich bin sicher, dass wir mit der Unterstützung unserer großartigen Fans eine weitere denkwürdige Saison spielen können.“ Das vergangene Jahr sei ein besonderer Moment in seiner Karriere gewesen. „Aber es hat sich unerfüllt angefühlt ohne einen Titel.“

Der Kontrakt zwischen dem einstigen Star des FC Bayern München und der deutschen Nationalmannschaft mit Chicago Fire war mit dem Ende der MLS-Saison und dem Playoff-Aus gegen die New York Red Bulls Ende Oktober (0:4) ausgelaufen. Das soll es indes nicht gewesen sein für ihn: Er will die Herausforderung neu annehmen, weil er an die Pläne des Clubs glaubt. „Es ist Zeit, wieder an die Arbeit zu gehen“ - mit dieser Vorgabe möchte er sich und dem Fire-Team „wieder Ruhm verschaffen“.

Seit dem 21. März 2017 spielt der Mittelfeldmann für Chicago. Zuvor wechselte er ablösefrei von Manchester United in die MLS, weil ihn Manchester-Trainer José Mourinho auf der Insel kaum noch aufgestellt hatte. Danach erzielte Schweinsteiger in 24 Einsätzen für Fire drei Tore und bereitete sechs Treffer vor. „Basti is back“ („Basti ist zurück“) schrieb der Club jetzt. „Es war eine Priorität, mit Bastian zu verlängern“, sagte General Manager Nelson Rodriguez. „Er war ein wesentlicher Bestandteil unseres Erfolges im Jahr 2017.“

Trotz des Ausscheidens in der ersten Runde der Playoffs war die Saison tatsächlich ein Erfolg für Chicago, das während der beiden Spielzeiten zuvor jeweils das schlechteste Team der gesamten Liga gewesen war. Im vorigen Jahr schloss Chicago die Hauptrunde auf dem dritten Platz in der Eastern Conference ab und qualifizierte sich zum ersten Mal seit 2012 für die MLS-Cup-Playoffs.

Schweinsteiger hatte seit Anfang September mit diversen Verletzungen zu kämpfen, beim 0:4 gegen die New York Red Bulls wurde er erst in der zweiten Spielhälfte eingewechselt. Die neue Saison in der MLS beginnt für Chicago am 10. März mit einem Heimspiel gegen Sporting Kansas City.

Es gibt indes auch eine neue und wahrscheinlich viel wichtigere Dimension im Leben von Bastian Schweinsteiger und seiner Frau Ana Ivanovic: Im November machten der Fußballer und die einstige Tennis-Größe mit einem Bild, das drei nagelneue Schuhe in den Größen des Ehemannes, der Gattin und des zu erwartenden Nachwuchses zeigt, bekannt, dass sie Eltern werden. Wann genau? Das ließ das Glamour-Paar offen. Im Frühjahr soll es soweit sein. Und dann gibt es eine hoffentlich beglückende Neuerung im Dasein des Weltmeisters.