Ohne Tankulic und Neidhart Sportfreunde Lotte: Mit 100 Prozent zum BSV Schüren

Meine Nachrichten

Um das Thema SF Lotte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Durchsetzen wie in Lengerich (blau) wollen sich heute die Sportfreunde Lotte in Schüren – aber ohne den verletzten Matthias Rahn (weiß). Foto: MrugallaDurchsetzen wie in Lengerich (blau) wollen sich heute die Sportfreunde Lotte in Schüren – aber ohne den verletzten Matthias Rahn (weiß). Foto: Mrugalla

Lotte. Zum dritten Mal Westfalenpokal in dieser Saison – und erneut ist ein Landesligist Gastgeber der Fußballer der Sportfreunde Lotte. „Wir sind absolut gewarnt“, sagt Co-Trainer Joe Laumann vor dem Achtelfinal-Duell beim BSV Schüren an diesem Mittwochabend (19 Uhr).

Und das nicht nur, weil Lotte schon in der ersten Runde Probleme hatte bei SF Lengerich (3:2) , bevor ein sicherer Sieg beim SV Hohenlimburg (2:0) folgte. Sondern auch, weil der Weg der Gastgeber in die Runde der letzten 16 beeindruckt: Neben dem Westfalenligisten Lüner SV (2:1) warf der Landesliga-Tabellenführer der Staffel 3 auch den Regionalligisten SG Wattenscheid 09 aus dem Pokal – und zwar mit einem klaren 4:1-Auswärtssieg im Lohrheidestadion.

„Das Niveau im Dortmunder Amateurfußball ist generell gut – und hier haben wir eine spielstarke, aggressive Truppe als Gegner“, sagt Laumann, der die Schürener am Sonntag beim 4:1-Sieg gegen Firtinaspor Herne auf dem heimischen Kunstrasenplatz an der Schürener Straße im Südosten Dortmunds beobachtet hat. In der Elf von Spielertrainer Dimitrios Kalpakidis kicken einige Fußballer, die beim großen BVB ausgebildet worden sind – und die Euphorie beim BSV ist groß. Bis 2013 bolzte man im an der Emscher auf zwei Ascheplätzen, mit dem Landesliga-Aufstieg kam endlich der neue Kunstrasen. Nun hat der Klub erstmals in seiner Geschichte Karten für ein Fußballspiel im Vorverkauf angeboten – knapp 400 abgesetzte Tickets lassen auf einen schönen Fußballabend im Ex-Bergbaurevier hoffen.

Bei Lotte fehlt Luka Tankulic: Der Stürmer hat sich beim 1:1 in der 3. Liga in Zwickau einen Nasenbeinbruch zugezogen. „Wenn die OP am Donnerstag gut verläuft, ist er nächste Woche wieder dabei“, sagt Laumann. Neben Matthias Rahn (Kreuzbandriss), Torwart Yannick Zummack (Außenmeniskus) und dem noch an einem Magen-Darm-Infekt leidenden Mittelfeldspieler Tim Gorschlüter fällt auch Außenbahnspieler Nico Neidhart mit einer Adduktorenzerrung aus. „Wir werden nicht alles über den Haufen schmeißen und müssen das Spiel zu 100 Prozent annehmen“, beschreibt Laumann die geplante Startelf-Rotation mit Augenmaß. Fest steht: David Buchholz im Tor soll genauso Spielpraxis erhalten wie Flügelstürmer Nico Granatowski, wenn dessen genesener Knöchel das Kunstrasen-Training des Dienstags in Lotte beschwerdefrei weggesteckt hat.

Der Sieger der Partie muss in der nächsten Runde auswärts ran: beim Gewinner der Partie zwischen Bezirksligist Westfalia Kinderhaus aus Münster und dem Oberligisten FC Gütersloh 2000. Dieses Achtelfinal-Duell steigt am 19. November. Das Viertelfinale findet in jedem Fall erst im kommenden Jahr statt . Nur der Sieger des Wettbewerbs zieht übrigens in den DFB-Pokal 2017/18 ein: keine leichte Aufgabe angesichts starker Regionalligisten und der Drittliga-Konkurrenten SC Paderborn und Preußen Münster im Wettbewerb (hier die Übersicht).


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN