Zuschauerrekord im Frimo-Stadion SF Lotte: DFB-Pokalspiel gegen Werder Bremen ausverkauft

Langen Schlange: Großer Andrang herrschte beim Verkauf der letzten 500 Stehplatzkarten für das DFB-Pokalspiel gegen Werder Bremen. Foto: Manfred MrugallaLangen Schlange: Großer Andrang herrschte beim Verkauf der letzten 500 Stehplatzkarten für das DFB-Pokalspiel gegen Werder Bremen. Foto: Manfred Mrugalla

Lotte. Für das Heimspiel in der 1. DFB-Pokal-Runde an diesem Sonntag (15.30 Uhr, Frimo-Stadion) gegen den Bundesligisten Werder Bremen hat Drittliga-Aufsteiger Sportfreunde Lotte alle verfügbaren Tickets an den Fan gebracht.

Seit der Abnahme der neuen Osttribüne beträgt die Zuschauerkapazität – wie vom DFB für Drittligisten gefordert – gut 10 000 Zuschauer. Am Montag haben die Sportsfreunde die letzten 500 Tickets für die neue „Kurve“ an den Fan gebracht.

Was aber nicht bedeutet, dass erstmals eine fünfstellige Zuschauerzahl ein Lotter Heimspiel erlebt. Wegen der vom DFB geforderten Sicherheitszonen wird die Kapazität nicht voll ausgeschöpft. Dennoch: Mehr als 9000 Zuschauer bedeuten am Sonntag einen neuen Zuschauerrekord. 5604 zahlende Fußballfans als bislang größte Kulisse sahen 2013 in Lotte das 2:2 nach Verlängerung im Relegationsrückspiel um den Drittliga-Aufstieg gegen RB Leipzig.

Alles über die Sportfreunde Lotte finden Sie hier >>

Mit dem 2:0-Sieg im Qualifikationsspiel gegen den Oberliga-Westfalen-Meister Sportfreunde Siegen hatte Lotte nach dem Titelgewinn in der Regionalliga West und der erfolgreichen Aufstiegsrelegation gegen Waldhof Mannheim die Saison mit dem Einzug in den DFB-Pokal gekrönt. Es ist nach der 0:1-Niederlage gegen den VfL Bochum 2009 und dem 0:3 gegen Bayer Leverkusen 2015 das dritte Mal, dass sich die Sportfreunde im höchsten deutschen Pokalwettbewerb präsentieren. Im SFL-Lager herrscht Hoffnung auf den ersten Außenseitersieg.


0 Kommentare