Rahn wechselt nach Burghausen Nun acht unter Vertrag: SF Lotte verlängert mit Quintett

Meine Nachrichten

Um das Thema SF Lotte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Lotte. Fußball-Regionalligist Sportfreunde Lotte, der an diesem Samstag (14 Uhr, Liveticker auf noz.de) beim FC Hennef 05 sein letztes Saisonspiel bestreitet, hat nach Informationen unserer Zeitung mit vier Stammspielern und einem Talent den Vertrag um jeweils ein Jahr verlängert. Indes wechselt Innenverteidiger Matthias Rahn zu Wacker Burghausen.

Offensivkraft Bernd Rosinger, Rechtsverteidiger Alexander Langlitz, der zentrale Defensivspieler Tim Wendel, der offensive Flügelspieler Pascal Schmidt und der 20-jährige, im defensiven Mittelfeld und der Linksverteidigung einsetzbare Ostercappelner Moritz Heyer sind die Spieler vier bis acht, die Lotte bis dato für die kommende Saison unter Vertrag stehen hat. Die Verträge von Innenverteidiger Gerrit Nauber und Mittelfeldroutinier Tim Gorschlüter laufen bekanntlich bis Sommer 2016, Linksverteidiger Felix Frank (vom SV Rödinghausen) ist der bislang einzige Zugang des Westfalenpokalsiegers für die nächste Spielzeit. „Es kann sein, dass am Wochenende noch ein, zwei weitere Spieler verlängern“, sagt Trainer Ismail Atalan.

Indes hat sich Innenverteidiger Matthias Rahn zu einem Wechsel zum bayrischen Regionalligisten Wacker Burghausen entschieden. „Ich habe mich hier wohl gefühlt. Das einzige, was mir hier fehlte, war die Perspektive auf noch mehr Spielzeiten“, sagt der 25-Jährige. Unter Trainer Michael Boris hatte er es in der Hinrunde schwer. Erst unter Interimstrainer Henning Grieneisen, bei dem die Zeichen auf Abschied von den Sportfreunden stehen, und dem in der Rückrunde sehr erfolgreichen Atalan kam Rahn vermehrt zu längeren Einsätzen und zeigte beständig gute Leistungen. Dennoch blieb er Nummer drei in der Abwehrmitte hinter Kapitän Nauber und dem überragenden Jeron Al-Hazaimeh, der – ebenso wie Kevin Pires-Rodrigues – in aktuellen Verhandlungen um eine Vertragsverlängerung bei den Sportfreunden steht. „In Burghausen arbeite ich wieder mit Trainer Uwe Wolf zusammen, der schon zu gemeinsamen Zeiten in Kassel mein Förderer war“, so Rahn.

Daniel Latkowski vom SV Meppen ist indes weiter ein Kandidat für das defensive Mittelfeld und die rechte Bahn. „Er ist ein interessanter Spieler, allerdings einer von mehreren“, sagt der Trainer.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN