Vorsicht vor den Bochumern Lotte: Pokal am 18. März gegen Wiemelhausen

Von Sportredaktion

Lotte im Einsatz im Westfalenpokal: Pascal Schmidt (links) und Stipe Batarilo-Cerdic bedrängen einen Spieler der SpVgg Vreden. Foto: MrugallaLotte im Einsatz im Westfalenpokal: Pascal Schmidt (links) und Stipe Batarilo-Cerdic bedrängen einen Spieler der SpVgg Vreden. Foto: Mrugalla

Osnabrück. Heimspiel gegen einen Bezirksligisten – klingt auf dem Papier locker machbar für die Sportfreunde Lotte, wenn es im Viertelfinale zum neu angesetzten Termin am 18. März um 19 Uhr gegen Concordia Wiemelhausen geht.

Aber Vorsicht ist geboten: Der Spitzenreiter der Bezirksliga Bochum hat bisher in dieser Saison bis auf ein Remis alles gewonnen und im Pokal bereits die Regionalligisten SC Wiedenbrück und Wattenscheid 09 aus dem Weg geräumt.

Bereits im Halbfinale steht der SC Verl nach einem 10:0-Sieg gegen die SpVg Olpe, die anderen beiden Viertelfinal-Partien bestreiten Preußen Münster und der BSV Schüren (10. März) sowie der 1. FC Kaan-Marienborn 07 und Arminia Bielefeld (ebenfalls 18. März).


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN