„Henne“ kehrt zurück Grieneisen spielt wieder für Lotte

Von Michael Jonas

Spielt wieder für Lotte: Henning Grieneisen. Foto: Manfred MrugallaSpielt wieder für Lotte: Henning Grieneisen. Foto: Manfred Mrugalla

Lotte. Die Sportfreunde Lotte haben Henning Grieneisen vor dem Auswärtsspiel am Montag (20.15 Uhr) bei Alemannia Aachen wieder unter Vertrag genommen.

Henning Grieneisen steht wieder im Kader des West-Regionalligisten Sportfreunde Lotte. Der Allrounder, der von 2011 bis 2014 insgesamt 73 Spiele für Lotte absolvierte und acht Tore erzielte, war zuletzt vereinslos gemeldet. „Henne war eigentlich schon zu Saisonbeginn fest eingeplant. Dass es nun doch noch gepasst hat, ist umso erfreulicher. Mit seiner Erfahrung und Qualität wird er unser Spiel verbessern“,sagt Lottes Trainer Michael Boris über den variabel einsetzbaren Abwehr- und Mittelfeldspieler, der in zwei Tagen 30 Jahre alt wird.

Grieneisen kann damit am Montag im Spiel bei Alemannia Aachen (20.15 Uhr, live auf Sport 1) auflaufen. Er könnte der Führungsspieler werden, der beim West-Vizemeister der vergangenen Saison vermisst wird. Lotte, als Mitfavorit gehandelt, steht mit drei Niederlagen und zwei Unentschieden sieglos auf Platz 16 der Tabelle.

Der aus Arolsen stammende Grieneisen begann seine Laufbahn bei Arminia Bielefeld und kam über Holstein Kiel zum VfL Osnabrück. Vor seinem Engagement bei den Sportfreunden Lotte spielte er bei Werder Bremen II.