Testspiel gegen Oldenburg Regionalliga: Lotte hat Viktoria schon im Kopf

Von Susanne Fetter

Trainer des VfB: Alexander Nouri (links). Foto: Hermann PentermannTrainer des VfB: Alexander Nouri (links). Foto: Hermann Pentermann

Lotte. Auch wenn Ergebnisse in Testspielen nicht viel zählen und die Art und Weise des Auftritts entscheidender ist, Michael Boris weiß genau, was er von seiner Mannschaft an diesem Mittwoch sehen will: ein Tor.

Zwei Testspiele haben die Sportfreunde Lotte in der Winterpause bisher absolviert. Einem 0:2 gegen Havelse folgte ein 0:0 gegen Münster. Gegen den VfB Oldenburg, gegen den die Sportfreunde am Mittwoch (19 Uhr) auf dem Kunstrasen an der Steinfelder Straße in Lohne antreten, will Lottes neuer Trainer nun aber endlich einen Treffer sehen – mindestens. Es dürfen auch gerne mehr sein.

„Ich will, dass wir uns Chancen erarbeiten und treffen“, sagt Boris. Das war deutlich. „Im Training“, fügt er an, „haben wir heute extra daran gearbeitet.“

Lottes neuer Coach will „den nächsten Schritt“ machen. „Gegen Münster haben wir defensiv gut gestanden“, erklärt er. „Das Bollwerk, das nur zwölf Tore in 19 Liga-Spielen zugelassen hat, will ich gegen Oldenburg wiedersehen. Aber jetzt muss auch offensiv mehr kommen.“

Lottes Trainer weiß, dass das nicht einfach wird. „Oldenburg steht ja nicht gerade schlecht da“, sagt Boris. Das Team, das der Ex-Osnabrücker Alexander Nouri trainiert, rangiert in der Regionalliga West auf Platz zwei. „Sie haben eine gute Mannschaft und mit Addy-Waku Mengaeinen starken Stürmer“, erklärt Boris.

Viel hat sich Lotte trotzdem noch nicht mit dem Gegner beschäftigt. Der Fokus geht schon eine Woche weiter. „Wir richten unsere Augen schon gezielt auf unser erstes Punktspiel gegen Viktoria Köln“, so Boris. Bereits am Dienstag spielte er seiner Mannschaft erste Videoaufnahmen des Tabellen-Vierten vor, der am 1. Februar (14 Uhr) nach Lotte kommt.

Das Team des ehemaligen Osnabrücker Trainers Claus-Dieter Wollitz verstärkte sich am Dienstag übrigens mit Nico Pellatz. Der Torhüter kommt von Zweitligist Dynamo Dresden. Laut Medienberichten will der Klub im Winter noch bis zu drei weitere Spieler holen.