Vertrag bei Sportfreunden Lotte aufgelöst Maucksch übernimmt Trainerposten beim BFC Dynamo Berlin

Von Sportredaktion

Nicht mehr auf der Gehaltsliste der Sportfreunde Lotte: Matthias Maucksch. Foto: imago/RevierfotoNicht mehr auf der Gehaltsliste der Sportfreunde Lotte: Matthias Maucksch. Foto: imago/Revierfoto

Lotte/Berlin. Matthias Maucksch steht nicht mehr auf der Gehaltsliste des Fußball-Drittligisten Sportfreunde Lotte. Der 49-Jährige ist am Mittwoch als neuer Trainer des BFC Dynamo Berlin aus der Regionalliga Ost vorgestellt worden.

Der ehemalige Bundesligaspieler von Dynamo Dresden, VfL Wolfsburg und 1. FC Nürnberg ist Nachfolger von René Rydlewicz, der im Dezember 2018 zurückgetreten war. Maucksch unterschrieb bei den Hauptstädtern einen Vertrag bis 2020. Der BFC Dynamo steckt als Drittletzter der Regionalliga Nordost tief im Abstiegssumpf.

Am Dienstagabend hat Maucksch offenbar eine Einigung mit den Sportfreunden Lotte über die Auflösung seines dort ursprünglich bis Ende der Saison 2019/2020 abgeschlossenen Vertrages erzielt. In Lotte war er nach nur einem Punkt aus den ersten vier Spielen als Tabellenschlusslicht entlassen worden. Zudem war SFL in der 1. Runde des Verbandspokals beim West-Regionalligisten SV Rödinghausen (2:3) ausgeschieden.

Vor seinem Wechsel nach Lotte hatte Maucksch Union Fürstenwalde in der Regionalliga Nordost trainiert. Laut seinem Neuen Verein hat sich der Rekordspieler von Dynamo Dresden unter einer Vielzahl von Bewerbern durchgesetzt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN