Zwei Testspiele stehen fest SF Lotte: Vorbereitung startet am 3. Januar

Von Sportredaktion

Vorfreude auf die Restrunde: die Fans der Sportfreunde Lotte. Foto: Michael GründelVorfreude auf die Restrunde: die Fans der Sportfreunde Lotte. Foto: Michael Gründel

Lotte . Insgesamt 23 Tage dauert die Vorbereitung der Fußballer der Sportfreunde Lotte auf die Restrunde in der 3. Liga, die am 25. Januar (19 Uhr) mit dem Heimspiel gegen 1860 München startet.

Am 3. Januar steigen die zuletzt viermal sieglosen Sportfreunde nach einer nur elftägigen Pause wieder ein – wie üblich mit einer Leistungsdiagnostik samt Laktattest. Vier Testspiele würden die Lotter in der Vorbereitung gerne absolvieren, drei sollen es mindestens werden. Zwei Gegner stehen bislang fest: Der niederländische Erstligist Twente Enschede am 9. Januar und der deutsche Zweitligist SC Paderborn am 12. Januar. Beide Begegnungen werden auf Wunsch der SFL-Gegner unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden.

Mit Yannick Zummack, der im Sommer nach langer Verletzung als dritter Torwart in den Kader zurückgekehrt war, steht ein Winterabgang bereits fest. Mit Toni Stelzer, Joshua Putze, Noah Plume, Junior Ebot-Etchi und Dennis Rosin wurde fünf weiteren Spielern mitgeteilt, dass die Sportfreunde nicht mehr mit ihnen planen.

Inwieweit Lotte, das kein Trainingslager in warmen Gefilden anhält, in der Winterpause Zugänge verpflichten kann, dürfte auch daran liegen, wie viele dieser fünf Spieler letztlich von der Gehaltsliste gehen. Bekanntlich würden sich die Sportfreunde gerne im zentralen Mittelfeld und auf der Position des Mittelstürmers verstärken – was angesichts der Offensivschwäche auch wichtig wäre.

Nach 20 Spieltagen überwintern die Sportfreunde Lotte (23 Punkte/20:25 Tore) auf Rang 13. Der Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang beträgt zwei Zähler.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN