„Geheimer“ Test gegen Werders U23 SF Lotte vor der Verpflichtung eines Torwarttrainers

Meine Nachrichten

Um das Thema SF Lotte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ein Sonderlob von Trainer Nils Drube erhielt Torwart Steve Kroll von den  Sportfreunde Lotte.  Foto: Helmut KemmeEin Sonderlob von Trainer Nils Drube erhielt Torwart Steve Kroll von den Sportfreunde Lotte. Foto: Helmut Kemme

Lotte. Die Sportfreunde Lotte verpflichten voraussichtlich in Kürze einen Torwarttrainer. Henning Schubert soll zunächst bis zur Winterpause beim Fußball-Drittligisten mit den Keepern Steve Kroll, Norman Quindt und Yannick Zummack arbeiten.

Schubert war zuletzt Torwarttrainer der Hammer Spielvereinigung. Er ist Lottes „Co“ Sven Hojzak, dem ehemaligen Hammer Cheftrainer, gut bekannt. Trainer Nils Drube kennt den 40-Jährigen aus gemeinsamen Zeiten bei Preußen Münster.

„Henning würde menschlich und fachlich prima in unser Team passen. Er ist unsere Wunschlösung“, sagt Drube. Da Schubert als Angestellter einer Versicherung stärker eingespannt sei, würde dieser zunächst erst mal bis zur Winterpause zusagen.

Bis zur Entlassung von Trainer Matthias Maucksch hatte Udo Gans, Ex-Trainer der Torwarttalente der Spvg. Greuther Fürth, zweimal die Woche mit den SFL-Keepern trainiert. In den vergangenen Wochen mussten Kroll, Quindt und Zummack ohne fachspezifischen Trainer auskommen. „Es ist außergewöhnlich, sogar phänomenal, wie stark die Leistungen von Steve unter diesen Bedingungen waren. Er ist in dieser Zeit sogar erwachsener und reifer geworden“, lobt Drube.

Alles über die Sportfreunde Lotte findet sich hier >>

Am morgigen Donnerstag bestreiten die Lotter ein Testspiel gegen die U23 von Werder Bremen (Regionalliga Nord). Die Clubs haben sich verständigt, Ort und Uhrzeit geheim zu halten und unter Ausschluss der Öffentlichkeit zu spielen. „Beide Teams wollen taktische Dinge ausprobieren und der zweiten Reihe Praxis geben“, so Drube.

Noch nicht dabei sind Marcus Piossek, Lars Dietz und Aygün Yildirim, die nach ihren Verletzungen individuelles Aufbautraining bestreiten und in der kommenden Woche ins Mannschaftstraining zurückzukehren hoffen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN