Zufrieden im „Hotel Mama“ SF-Lotte-Stürmer Wegkamp: Enorm wichtig – auch ohne eigene Tore

Meine Nachrichten

Um das Thema SF Lotte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Geht selbstbewusst voran: Gerrit Wegkamp. Foto: KemmeGeht selbstbewusst voran: Gerrit Wegkamp. Foto: Kemme

Suddendorf/Lotte. Seit dem Wechsel von Gerrit Wegkamp vom VfR Aalen zu den Sportfreunden Lotte Ende August fuhr der Fußball-Drittligist zehn Punkte aus vier Spielen ohne Niederlage ein. Nicht nur sportlich läuft es rund bei dem aus Suddendorf stammenden Fußballprofi. Auch über die wiedergewonnene Nähe zur Familie in der Grafschaft Bentheim ist der 25-Jährige glücklich.

Gelöst und zufrieden wirkt der Stürmer in diesen Tagen.„Das Team hat mich super aufgenommen, dadurch konnte ich mich sofort als Teil des Teams fühlen“, sagt der Angreifer und betont: „Ich habe Bock auf die Aufgabe in Lotte.“ Zeitgleich mit Wegkamp (Vertrag bis 2020) nahm Trainer Nils Drube seine Arbeit in Lotte auf. Drube folgte auf Matthias Mauksch, der nach einem Spieleraufstand seinen Posten räumen musste. „Von der Unruhe in Lotte habe ich nur von außen mitbekommen“, sagt der Stürmer. Wegkamp entschied sich trotz der Turbulenzen pro Lotte: „Mein Transfer musste schnell über die Bühne gehen. Der neue Trainer hat mich schnell für einen gemeinsamen Neuanfang in Lotte begeistern können.“

Drube, der den kopfballstarken Akteur auch mit dem Job in der Sturmspitze lockte – zuvor in Aalen agierte dieser im offensiven Mittelfeld –, lobt den „total positiven Geist“, den der emphatische Wegkamp ins Team gebracht habe: „Gerrit pusht das Team. Er ist unheimlich wichtig für uns – nicht zuletzt für die jungen Stürmer wie Aygün Yildirim und Sinan Karweina, denen er wichtige Orientierung gibt.“

Sportfreunde Lotte: Rückkehr zum kompakten Pressing zahlt sich aus >>

Der 1,93-Meter-Mann stand in allen vier Spielen gegen Karlsruhe, Zwickau, Köln und Jena in der Startelf, wurde nur einmal ausgewechselt in der Startelf und war mit seiner Leistung zufrieden: „Ich habe das gemacht, was von mir erwartet wird, und ein positives Feedback von Mitspielern und dem Trainerteam erhalten.“ Ein Stürmertyp wie er ihn verkörpert, fehlte Lotte zuvor. Dass dem kopfballstarken Wegkamp noch kein Tor gelang, sei kein Problem: „Wenn wir gewinnen und ich meinen Beitrag leisten kann, bin ich bestens zufrieden. Ob dies mit einem Tor, einer Vorlage oder nur über die volle Einsatzbereitschaft geschieht, ist nicht in erster Linie wichtig.“

SFL-Trainer Nils Drube über den „Reiz des 10. Spieltags“ in der 3. Liga >>

Der ehemalige Junioren-Nationalspieler verfolgt vehement das Ziel, in seiner fünften Drittligasaison verstärkt Verantwortung zu tragen und auf dem Platz sowohl verbal als auch mit der Leistung voranzugehen. „Gerrit arbeitet unheimlich stark gegen den Ball“, lobt Drube: „Er bindet teilweise beide Innenverteidiger und setzt seine Mitspieler mit Ablagen trotzdem stark in Szene. Wir messen ihn nicht an Toren. Macht er so weiter, überwindet er aber bald seine Durststrecke.“

Wegkamp, der die Erfahrung aus 140 Drittligaeinsätzen hat und der die Liga als „brutal eng“ ansieht. freut sich schon jetzt aufs Derby gegen den Ex-Club VfL Osnabrück am 20. Oktober – und macht aus der Sympathie für den Club, der ihn zum Profi machte, keinen Hehl: „Osnabrück bleibt immer etwas Besonderes.“ Einer der damaligen Verantwortlichen beim VfL war Joe Enochs, heutiger Trainer des FSV Zwickau, gegen den Lotte einen 2:1-Heimsieg einfuhr. „Ich schätze ihn sehr“, sagt Wegkamp über den ehemaligen Weggefährten.

Von Lotte ist es nach Osnabrück, aber auch in die Grafschaft nicht weit. Wegkamp nutzt die kurzen Distanzen: Da sich bislang noch keine passende Unterkunft für ihn und seine Freundin finden ließ, quartierte er sich kurzerhand in seinem alten Kinderzimmer ein. „Ich glaube, dass Mama sich darüber freut, mal wieder etwas für mich machen zu können“, scherzt der Rotschopf, dem das familiäre Umfeld sehr am Herzen liegt.

Dass es ihm in Lotte bislang gefällt, könnte somit nicht nur an der guten Stimmung im Team liegen: „Mamas Rouladen sind die Besten“, sagt Wegkamp – und diese sind für ihn wieder in unmittelbarer Nähe.

Alles über die Sportfreunde Lotte findet sich hier >>


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN