zuletzt aktualisiert vor

Lars Dietz kommt von Union Berlin Ex-VfL-Stürmer Gerrit Wegkamp wechselt zu SF Lotte

Meine Nachrichten

Um das Thema SF Lotte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Zurück in der Region Gerrit Wegkamp (vorn, hier für den VfR Aalen im Duell mit Marcel Appiah (VfL Osnabrück) im April 2018. Foto: imago/EibnerZurück in der Region Gerrit Wegkamp (vorn, hier für den VfR Aalen im Duell mit Marcel Appiah (VfL Osnabrück) im April 2018. Foto: imago/Eibner

Lotte Mittelstürmer Gerrit Wegkamp wechselt vom VfR Aalen 1921 zu den Sportfreunden Lotte. Der 25-jährige unterschreibt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020. Dazu leihen die Sportfreunde Lars Dietz von Union Berlin aus.

Cheftrainer Nils Drube freut sich laut eines Eintrags auf der Facebookseite der Sportfreunde über die Verpflichtung des 25-Jährigen Wegkamp: „Gerrit kennt die 3. Liga und wird uns mit seinen Qualitäten weiterhelfen.“ Wegkamp sitzt bereits mit den neuen Teamkollegen im Bus, der die Sportfreunde in diesen Stunden zum Auswärtsspiel beim Karlsruher SC bringt.

Wegkamp, der in Lotte das Trikot mit der Nummer 13 erhält und unter anderem auch für Fortuna Düsseldorf aktiv war, zeigte sich demnach nach seiner Vertragsunterzeichnung glücklich: „Ich habe ich richtig Bock auf die Aufgabe bei den Sportfreunden und auf die Mannschaft. Da ich aus der Grafschaft Bentheim komme, bin ich jetzt auch wieder näher bei meiner Familie, was ebenfalls sehr positiv ist.“

Dietz aus Berlin ausgeliehen

Zudem leihen die Sportfreunde den Abwehrspieler Lars Dietz von Union Berlin aus. Der 21-jährige und 1,90 Meter große Defensivspieler ist in der Jugend von Borussia Dortmund großgeworden und spielte auch schon in der Regionalliga-U23 des Vereins. Bei Union konnte er sich allerdings nicht durchsetzen – dort verzeichnete er keinen Einsatz in der 2. Bundesliga. Für Dietz kam die Abfahrt seines neuen Teams nach Karlsruhe zu frü – ob er der Mannschaft noch nachreist, ist derzeit nicht bekannt.

Wegkamp mit Bundesliga-Erfahrung

Der gebürtige Ochtruper Wegkamp spielte in seiner frühen Jugend beim SV Suddendorf-Samern und ab 2004 beim SV Bad Bentheim. Im Jahr 2010 wechselte er mit 16 Jahren in das Nachwuchsleistungszentrum des VfL. In der Saison 2010/11 erzielte er in der A-Junioren-Bundesliga als großgewachsener Stürmer 20 Tore in 26 Spielen. Am ersten Spieltag der Drittliga-Saison 2011/12 gab er mit 18 Jahren sein Debüt als Mittelstürmer der Profis und erzielte in seinem ersten DFB-Pokalspiel gegen 1860 München direkt sein erstes Tor.

Bis zum Jahresende 2011 absolvierte er alle 21 Pflichtspiele des VfL und erzielte vier Tore, bevor ihn nach der Winterpause im Januar 2012 ein Haarriss im rechten Mittelfuß stoppte. Im Sommer wechselte er dann für 200000 Euro zu Fortuna Düsseldorf, wo er sich in der Bundesliga allerdings nicht entscheidend durchsetzen konnte. Über die Stationen MSV Duisburg und Bayern München II ging er dann zum VfR Aalen, wo er unter Trainer Peter Vollmann Stammspieler war und kaum ein Spiel in der 3. Liga verpasste. In Aalen gab es allerdings einen Trainerwechsel im Sommer zu Argirios Giannikis – Wegkamp spielte nur eines der ersten fünf Saisonspiele über die kompletten 90 Minuten.

„Gerrit war mit seiner aktuellen Situation beim VfR Aalen nicht mehr zufrieden und sieht in Lotte für sich bessere Chancen. Wir wollten ihm keine Steine in den Weg legen und haben dem Wechselwunsch entsprochen“, kommentierte Hermann Olschewski, Präsidiumsmitglied Sport beim VfR, den Transfer. „Gerrit hat sich während seiner Zeit beim VfR stets in den Dienst der Mannschaft gestellt und sich jederzeit vorbildlich verhalten. Wir bedanken uns für seine gezeigten Leistungen und wünschen ihm für die neue Aufgabe alles Gute“, so Olschewski auf der Homepage des VfR. Über die Ablösemodalitäten hätten beide Vereine Stillschweigen vereinbart, ist dort noch zu lesen.

Gerrit Wegkamp im VfL-Wiki


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN