Maucksch will Entscheidung kurz vor Spiel fällen SF Lotte: Kapitänsfrage bleibt weiterhin offen

Meine Nachrichten

Um das Thema SF Lotte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Will den Kapitän erst kurz vor Spielbeginn bestimmen: SFL-Trainer Matthias Maucksch. Foto: Manfred MrugallaWill den Kapitän erst kurz vor Spielbeginn bestimmen: SFL-Trainer Matthias Maucksch. Foto: Manfred Mrugalla 

Lotte. Die Kapitänsfrage beim Fußball-Drittligisten Sportfreunde Lotte bleibt weiterhin offen. Währenddessen haben alle anderen Mannschaften in der 3. Liga schon einen Spieler, der sie am ersten Spieltag auf den Platz führen wird.

Drei Tage vor dem Saisonauftakt gegen den SV Meppen hat SFL-Trainer Matthias Maucksch noch keinen Mannschaftsführer aus den Reihen seiner Spieler benannt. „Ich werde den Kapitän kurz vor dem Spiel bestimmen“, sagte der 49-jährige Fußballlehrer. Es könne auch durchaus sein, dass der bisherige Kapitän Tim Wendel das Amt behalte. „Ich werde aber erst die Mannschaft darüber informieren“, sagte der Cheftrainer der Sportfreunde.

Heißester Kandidat auf das Kapitänsamt ist Adam Straith. Der 27-jährige Kanadier hatte die Binde in den Testspielen getragen, auch bei der Generalprobe gegen den niederländischen Erstligisten Heracles Almelo (2:1). Nach dem Spiel hatte der Innenverteidiger gesagt, dass ihn es stolz machen würde, Mannschaftskapitän zu sein und dass es ein Ziel von ihm sei.

Abendspiel kommt Lotte entgegen

Spätestens am Montagabend um 19 Uhr wird klar sein, wer der neue Kapitän der Sportfreunde ist. Dann spielt Lotte gegen den SV Meppen im heimischen Frimo-Stadion. Bei den Emsländern wird ein Spieler auf jeden Fall nicht mit nach Lotte reisen. Am Freitag erhielt der SVM die Hiobsbotschaft, dass sich Fabian Senninger einen Kreuzbandriss zugezogen hat. Der von Hannover 96 ausgeliehene Rechtsverteidiger fällt somit längere Zeit aus.

Hingegen kehren mit Nico Granatowski, Luka Tankulic und Max Wegner drei ehemalige Lotter Spieler zurück an ihre alte Wirkungsstätte, wenn das dritte Aufeinandertreffen der beiden Teams am Abend steigt. Dass Lotte um 19 Uhr gegen Meppen spielt, kommt Maucksch aufgrund der anhaltenden Hitze entgegen. „Es ist hilfreich. Wir lassen die Hauptbelastungseinheiten um 19 Uhr stattfinden“, sagte der SFL-Trainer. Es habe unter der Woche auch Einheiten am Nachmittag gegeben. „Aber natürlich muss man aufpassen, dass man die Leute nicht zu sehr der Hitze aussetzt.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN