Fünftes Vorbereitungsspiel in Lohne Testet Lotte gegen Werders U23 ohne Gastspieler?

Von Christoph Schillingmann

SFL-Kicker Maximilian Oesterhelweg (am Ball) tritt im Testspiel gegen Werder Bremens U23 in Lohne an. Foto: Manfred MrugallaSFL-Kicker Maximilian Oesterhelweg (am Ball) tritt im Testspiel gegen Werder Bremens U23 in Lohne an. Foto: Manfred Mrugalla

Lotte. Fußball-Drittligist Sportfreunde Lotte bestreitet am Samstag um 14 Uhr sein fünftes Vorbereitungsspiel. Auf der Sportanlage von Landesligist BW Lohne testet die Mannschaft von SFL-Trainer Matthias Maucksch gegen die U23 des SV Werder Bremen, die in der Vorsaison in Regionalliga Nord abgestiegen ist.

Maucksch blieb in der drittletzten Woche vor dem Drittliga-Start seiner Linie treu und forderte seine Spieler im Training ordentlich. „Wir haben Schnelligkeitsausdauer trainiert“, sagt der 49-jährige Coach. „Das war anstrengend für die Jungs. Am Freitagnachmittag haben wir noch einmal eine zweieinhalbstündige Einheit absolviert.“ Demnach werden die SFL-Akteure mit schweren Beinen in das Testspiel gegen die Werder-Reserve gehen, bei der mit Christian Groß der ehemalige Mittelfeldmotor des VfL Osnabrück und mit Bennet van den Berg ein Ex-Jugendspieler der Lila-Weißen spielen.

Mit oder ohne Testspieler?

Personell wird neben dem verletzten Stürmer Danny Breitfelder (Außenbandriss im Knie) auch noch Jaroslaw Lindner fehlen. „Er kann schon wieder alles mitmachen. Das freut mich“, sagt Maucksch, der sich darüber hinaus bedeckt hielt, ob gegen Werders U23 erneut Testspieler zum Einsatz kommen. „Das ist noch in der Schwebe.“ Es könne aber gut sein, dass kein Testspieler dabei ist.

Auf jeden Fall mit dabei sind die beiden in dieser Woche neu verpflichteten Spieler Norman Quindt und Paterson Chato. Torhüter Quindt hatte sich im vergangenen Testspiel gegen den TSV Havelse eine Halbzeit lang empfohlen. Chato hatte bei der 0:1-Niederlage gegen die U23 des VfL Wolfsburg die erste Halnzeit in der Innenverteidigung gespielt. „Ich möchte, dass wir uns gegen Bremen als Team präsentieren“, fordert Maucksch von seinen Spielern.